Das Reiterhippodrom
#1

Pilzbefall

in Rund um den Stall 13.06.2017 08:29
von Gala • Goldenes Reitabzeichen | 17.604 Beiträge | 18017 Punkte

Ich mache mir etwas Sorgen.
Wir haben aktuell 2 Pferde die neu eingestallt sind und Pilz haben. (gehören nicht zusammen und standen vorher nicht zusammen)

Beide Tiere wurde behandelt mit Salbe. Bei dem einen Pferd scheint alles weg zu sein. Also man sieht nicht mehr. (hatte etwas in der Gurtlage)
Das andere sieht aktuell aus wie gerupft trotz Behandlung.

Jetzt wurde ich dazu befragt und musste passen. Ich kenne mich damit gar nicht aus. Hab zwar geraten das es eventuell auch mit dem Immunsystems zusammen hängen könnte. Stute bekommt jetzt noch Aufbaufutter und Mineralien, aber bis jetzt tut sich nichts.
Was habt ihr für Erfahrungen und Tipps?


nach oben springen

#2

RE: Pilzbefall

in Rund um den Stall 13.06.2017 08:47
von Futzi • Turnierreiter | 4.504 Beiträge | 4566 Punkte

Grundsätzlich ist Pilz eine Immungeschichte.
Daher seit Ihr mit diesem Ansatz auf jeden Fall schon einmal gut beraten.

Ebenso würde ich eine Kotprobe nehmen und entsprechend entwurmen (Hängt auch oft mit zusammen)
ich würde NICHT blind eine Wurmkur reindonnern eben weil das Immunsystem schon angegriffen ist. Lieber doppelt prüfen und die richtige wählen. Kostet nicht die Welt, hier in Muc an der LMU 28 €

Ausserdem fand ich das Waschen der entsprechenden Stellen + Wundbehandlung immer besser als nur Salbe.


________________________________________

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
nach oben springen

#3

RE: Pilzbefall

in Rund um den Stall 13.06.2017 09:15
von melanie2776 • Goldenes Reitabzeichen | 16.291 Beiträge | 16509 Punkte

Schließe mich Marion an und ergänze, meine THP hat mir geraten die befallenen Stellen mit Kanne Brottrunk zu waschen. Die Hefebakterien würden die Pilzsporen "neutralisieren".

Ob es stimmt kann ich nicht sagen. Ich habe schlussendlich gegen Pilz impfen lassen als ich das ewige waschen und salben leid war.


Sonnigen Gruß
Melanie

Unpünktlichkeit ist mangelnder Respekt gegenüber der Lebenszeit anderer Menschen!!
nach oben springen

#4

RE: Pilzbefall

in Rund um den Stall 13.06.2017 09:31
von *Seljalandsfoss • Reitlehrer | 5.600 Beiträge | 5706 Punkte

Melanie - Gruss an deinen THP: Hefen sind keine Bakterien, sondern Eukaryoten, also Mehrzeller, (kurz gesagt - wir stehen verwandtschaftlich einer Hefe näher als die einem Darmbakterium). Ob die jetzt was Fungizides absondern, weiss ich nicht, ist allerdings möglich. (Sorry, wenn ich sowas lese, kribbeln mir immer die Finger...).

Gründlich mit ner milden Waschlotion waschen und evtl. mal ne Haarprobe machen lassen, was da genau wuchert - vielleicht ist es kein Pilz, sondern anderes Ungeziefer.


----------------------------------------------------
Sei normal - dann bist du schon verrückt genug!
nach oben springen

Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tueddeltine
Besucherzähler
Heute waren 17 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7265 Themen und 158082 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: