Das Reiterhippodrom

#1

Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 10:42
von Riedine • Turniertrottel | 1.547 Beiträge | 1547 Punkte

Des kann doch nicht denen ihr Ernst sein oder?! Hab ich grad auf der Internetseite vom Reiterzentrum Franken gefunden:

Fränkischer Verband kämpft gegen Waldmaut
Geschrieben von Reiterzentrum Franken | Donnerstag, 10 August 2006

--------------------------------------------------------------------------------

Bayerns Vereine und Pferdebetriebe werden mit Gebührenforderungen des Unternehmens Bayerische Staatsforsten konfrontiert. Diese so genannte Waldmaut wird für die Benützung von Wegen und Straßen im Forst erhoben. Nach der Umsatzsteuer für Pensionspferdehaltung rollt erneut eine Kostenlawine auf den Pferdesport zu.


Die Forstreform des Jahres 2005 brachte die Umwandlung der bisherigen staatlichen
Forstverwaltung in das Unternehmen Bayerische Staatsforsten. Weil aber dieses neu
geschaffene Unternehmen möglichst profitabel arbeiten soll, setzt man jetzt das um, was bisher nach der gesetzlichen Lage schon möglich war, aber sehr großzügig gehandhabt wurde. Seit der Forstreform ist es nun vielerorts aus mit der Großzügigkeit, auch der Pferdesport soll unter gewissen Umständen für die Benützung von Staatseigentum bezahlen. Wie andere Benützer auch. Und dafür gibt es ja das so genannte Augsburger Urteil des Oberlandesgerichts München vom Mai 2004.


Nach diesem heftig umstrittenen Urteil muss ein Waldbesitzer sein Privateigentum nicht einschränkungslos und unentgeltlich einem Reitbetrieb zur Verfügung stellen.


Das Unternehmen Bayerische Staatsforsten leitet nun offensichtlich aus diesem Urteil den Grundsatz ab, dass das Recht auf Erholung und Naturgenuss und damit ein unentgeltliches Betretungsrecht nur jedem Einzelnen zusteht. Ein unentgeltliches Betretungsrecht gilt jedoch nicht, so meint man beim Forst, wenn der Naturgenuss durch eine gewerbliche Nutzung vermittelt wird.


Nach derzeitiger Lage der Dinge, dürfte der Pferdesport zunehmend mit der entscheidenden Frage konfrontiert werden, ob er eine gewerbliche Nutzung betreibt, bei dem Naturgenuss vermittelt wird.


Bei einem Gruppenausritt im Forst zum Beispiel, wenn dieser von einem bezahlten Reitlehrer geführt wird? Oder bei einem bezahlten Fahrkurs, wenn die Kursteilnehmer auf einer Forststraße geschult werden? Aus den neuesten Gebührenforderungen ist sogar abzuleiten, dass auch die Pensionspferdehaltung eines Pferdebetriebes als gewerbliche Nutzung betrachtet wird, wenn die einzelnen Einsteller mehr oder minder regelmäßig in einem Waldgebiet ausreiten.


Hinzu kommt noch, dass mittlerweile nicht nur von Seiten der staatlichen Forstbehörden sondern auch schon von Seiten der Privatwaldbesitzer von Pferdebetrieben kostenpflichtige Nutzungsverträge gefordert werden.


Im Fränkischen Verband ist man über diese neuen Belastungen für den Pferdesport und die Pferdebetriebe außerordentlich besorgt. Schließlich treffen die neuen Gebühren nicht nur die Vereine und Betriebe. Die erhöhten Kosten werden letztlich an jeden einzelnen Pferdebesitzer, an jeden einzelnen Reiter oder Fahrer weitergereicht.


Mit einer Reihe von Aktivitäten versuchen deshalb der Fränkische Verband zusammen mit den zuständigen BRFV- Vorstandsbereichen Allgemeiner Pferdesport und Pferdehaltende Einrichtungen seit einiger Zeit diese Waldmaut vom Tisch zu bringen. Im Landtag wurde eine entsprechende Petition durch den Verband der Reit- und Fahrvereine Franken e. V. eingereicht. Die Petition wurde an den Ausschuss Landwirtschaft und Forsten überwiesen. Bei Politikern und Behörden wurde und wird man vorstellig.


Bedauerlicherweise ist die Einsicht noch recht gering, dass der Pferdesport die Basis für einen Wirtschaftszweig bildet, der vielen Betrieben in Bayern Einkommen und Beschäftigung sichert. Allein diese Tatsache würde jedoch gerade von Seiten der Politik größte Aufmerksamkeit verdienen. Weitere Belastungen gefährden die Überlebensfähigkeit von Vereinen und Betrieben.


Auf Betreiben des Petitionsstellers Kurt Vicedom und des Ausschusses Allgemeiner Pferdesport, fand im Landwirtschaftsministerium ein Erörterungstermin statt. Teilgenommen haben als Gesprächspartner Mitarbeiter der Forstabteilung des Ministeriums, die Bayerischen Staatsforsten, Vertreter des BRFV und des Verbandes der Reit- und Fahrvereine Franken e. V. unter der Moderation des Referates Pferdehaltung im Ministerium. Ein erstes Ergebnis lässt hoffen, dass über die Petition ein sinnvoller Weg im Rahmen des geltenden Gesetzes gefunden wird.





__________________________________________________

Im Avatar mein Pony "Nina"!

Liebe Grüße Elena


nach oben springen

#2

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 10:47
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Habt ihr Nummernschilder zum Ausreiten?

Wir haben welche, das ist theoretisch ja auch ´ne Waldmaut. Von dem Geld werden die Reitwege "saniert". Eigentlich... Aber so für nix würde ich es auch nit einsehen zu bezahlen.
--



nach oben springen

#3

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 10:49
von Riedine • Turniertrottel | 1.547 Beiträge | 1547 Punkte

Wir sollten Nummernschilder haben...
Die "Westernreiter" haben die auch, aber sonst hat die niemand!
__________________________________________________

Im Avatar mein Pony "Nina"!

Liebe Grüße Elena


nach oben springen

#4

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 10:54
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Alles klar Also zusätzlich zu den Nummernschildern ist das ´ne Frechheit. Aber die Reiter haben´s ja
--



nach oben springen

#5

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 11:24
von Mausebärchen • Reitlehrer | 6.071 Beiträge | 6071 Punkte

Nummernschilder haben wir hier auch keine !

Wenn die mit dem Geld was sinnvolles damit machen würden ( schöne Reitwege schaffen,bereitbare Seen...) dann ist es in Ordung aber ansonsten nein danke !

Ich kann es ja auch ein bisschen verstehen, die Pferde mit rücksichtslosen Reitern, die bei nassen Wegen überall druchgaloppieren oder schmale Pfade vertrampeln, muss ja auch wieder repariert werden...auch nicht schön anzusehen : auf manchen Wegen ist ein Haufen neben dem anderen, wo soll man da noch laufen...
Soll jetzt nicht bös klingen , aber man kanns das ja mal beseitigen oder ?

Ich weiß ja jetzt nicht wie das so in Franken ist, bei uns gibt es vergleichsweiße nicht so viele Pferde wie bei euch, kann ich mir jetzt vorstellen.
--------------------------------------------------


nach oben springen

#6

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 12:20
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Also der Weg runter in den Wald ist schon ziemlich zuge"pflastert". Aber der gehört den Bauern wo wir stehen.

Und wenn ich nicht möchte das mir vor die Einfahrt gekackt wird, dann ziehe ich nicht in eine Gegend wo ringsrum mindestens 6 Pferdeställe sind. Das ist zwar starrsinnig von mir, aber wo soll ich denn bitte beim ausreiten mit dem Haufen hin, wenn er einmal gefallen ist?

Wenn man sich ordentlich verhält und nett ist, dann ist man sogar eine Bereicherung für den Wald. Die ganzen Omis und Kinder freuen sich immer wenn sie ein Pferdchen sehen Wir machen die Leute glücklich, da ist doch wohl ab und zu ein Schiss drin.


--



nach oben springen

#7

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 12:56
von noame • Turniertrottel | 2.282 Beiträge | 2282 Punkte

Bei uns gibt es einen Verein, der sich um die Reitwege kümmert, jährlich Mitgliedsbeiträge einsammelt, und diese dann für die Reitwege nutzt. Einmal im Jahr fahren dann die Reitställe noch los, die Patenschaften für bestimmte Reitwege übernommen haben, und sammeln Steine und so. Ich finde das an sich eine sehr gute Lösung.

http://www.kloevensteenreiter.de/
----------------------------
Zugegeben, Formeln sind die Geheimwaffe einer internationalen Verschwörung gegen ihr Selbstbewußtsein. Aber am besten tun sie so, als würde ihnen das nichts ausmachen, das verwirrt den Gegner. (Gero von Randow: Das Ziegenproblem)


nach oben springen

#8

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 13:52
von obsession • Turniertrottel | 2.472 Beiträge | 2472 Punkte

als privatreiter auf meinem eigenen pferd bin ich aber einzelperson, die erholung im wald sucht. ich reite ja nicht gewerblich.

auf ideen kommt der staat, da ziehts einem die stiefel aus. bei uns im wald machen die querfeldeinmountainbiker viel mehr kaputt als die reiter auf den wegen - zahlen die dann mountainbikemaut?



obsi
-------------
~~~ THE TRICK IS TO KEEP BREATHING! ~~~


nach oben springen

#9

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 14:01
von Riedine • Turniertrottel | 1.547 Beiträge | 1547 Punkte

Also bevor ich da aber was dafür zahl, geh ich nicht mehr in Wald glaub ich!
__________________________________________________

Im Avatar mein Pony "Nina"!

Liebe Grüße Elena


nach oben springen

#10

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 14:32
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte
Oder nur heimlich

Wer will das denn kontrollieren?
--

zuletzt bearbeitet 11.08.2006 14:32 | nach oben springen

#11

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 16:41
von Mausebärchen • Reitlehrer | 6.071 Beiträge | 6071 Punkte

Ja dann müssten die bei der Polizei extra Leute einstellen um alles zu kontrolieren und dafür fehlt das Geld, echt bescheuert sowas

Ganz toll und weil dann viele die Maut nicht zahlen wollen/können geht das wieder zu lasten der Pferde...


@Anna
Ich meinte verkackte Waldwege , da kann man mal kurz absteigen und es neben rein schieben oder ?
--------------------------------------------------


nach oben springen

#12

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 11.08.2006 17:04
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Toll, Siro macht bestimmt vier mal pro Ausritt, da kann ich direkt zu Fuß gehen
--



nach oben springen

#13

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 12.08.2006 09:01
von obsession • Turniertrottel | 2.472 Beiträge | 2472 Punkte

wenn ich merk, dass dermot den schweif hebt, reite ich halt ganz rechts (also so weit rechts wie geht), dann haben fussgänger, radfahrer und sogar kinderwägen noch mehrere meter breit äpfelfreien weg... ich mein, so ein haufen nimmt ja keine fläche von 4qm ein, oder??

ich seh das ja grade noch (!) ein, wenn wir nummernschilder für 24 euro im jahr holen müssten zum ausreiten. meinetwegen. aber ne maut ganz sicher nicht.

obsi
-------------
~~~ THE TRICK IS TO KEEP BREATHING! ~~~


nach oben springen

#14

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 12.08.2006 09:54
von Mausebärchen • Reitlehrer | 6.071 Beiträge | 6071 Punkte

Ich glaube bei usn würde sich so etwas gar nicht lohnen
Sind zu wenig Pferde..

@Anna
Gut sooft machen die anderen Pferde nicht .
--------------------------------------------------


nach oben springen

#15

RE: Waldmaut?!

in Was oben nicht passt 12.08.2006 10:10
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Santana hat z.B. nie beim Reiten gemacht, das war praktisch.

Ich weiß auch nicht warum der so oft muss
--



nach oben springen

Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gaangsbole
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7262 Themen und 158169 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: