Das Reiterhippodrom
#1

HSH-Methode nach Stahlecker

in Bodenarbeit 03.08.2014 17:57
von Whispi • Fortgeschritten | 1.385 Beiträge | 1386 Punkte

Hallo, ich habe seit Ewigkeiten hier nicht mehr geschrieben. Hoffe, ich bin noch halbwegs willkommen.

Ich habe vorgestern einen freien Nachmittag/Abend dazu genutzt, das Buch "Das motivierte Dressurpferd - Die Hand-Sattel-Hand-Methode", was ich mir schon vor einiger Zeit ins Bücherregal gestellt hatte, durchzulesen.
Und da ist mir wieder indy mit ihrem Scampolo (?) eingefallen, die doch zumindest früher hier auch aktiv war.

Ich fand das Buch sehr interessant, kann jetzt nicht in jedem Punkt zustimmen (vielleicht, weil mir auch die Erfahrung als GP-Ausbilder fehlt hahaha), aber ich denke schon, dass man einiges übernehmen kann, auch wenn es z.T. eigenartig anmutet (welche neue Methode tut das nicht).
Keine Ahnung ob hier eine Diskussion zu dem Thema erwünscht ist oder ob überhaupt jemand mitdiskutieren würde. Bevor ich nen halben Roman schreibe, belasse ich es dabei und löchere denjenigen mit Fragen, der hier "piep" macht.

Kurzes Update von mir:Mein Whisperr ist jetzt schon 4 Jahre Rentner und sicher nicht unglücklich drüber. Dafür ich umso mehr, also nicht, dass ich es ihm nicht gönnen würde. Aber mir fehlt das Reiten sehr, insbesondere, seitdem ich in meinem Beruf Fuß gefasst habe und nicht mehr abends erschlagen auf der Couch hänge. Aber ein 2. Pferd ist momentan finanziell nicht wirklich drin. Also werde ich vermutlich noch 10 Jahre jedem Reiter sehnsüchtig hinterherschauen und mich grämen. Über ein Schicksal als reitbeteiligung würde ich mich allerdings garantiert noch mehr ärgern...

nach oben springen

#2

RE: HSH-Methode nach Stahlecker

in Bodenarbeit 03.08.2014 19:07
von Mina • Reitlehrer | 5.761 Beiträge | 5829 Punkte

*piep*

Ich habe Drops anfangs nach dieser Methode an der Hand gearbeitet. Allerdings ohne Oberzügel und ich bin auch nicht lange dabei geblieben. Lag aber nicht an HSH-Methode, sondern an mir, ich bin irgendwann auf andere Sachen umgestiegen. Meine Schwester hat ihre Stute auch lange nach HSH gearbeitet.

Wenn dir das Buch gefallen hat, kann ich das Ausbildungstagebuch von Hr. Stahlecker über sein Pferd Dürer empfehlen. Fand ich als Ergänzung zum anderen Buch sehr interessant zu lesen und das beantwortete zumindest mir so einige offene Fragen.

Alles Gute für Whisper, hoffentlich genießt er seinen Ruhestand

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Härtere Methoden"- sinnvoll oder Tierquälerei?
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Torgilicious
73 26.02.2007 23:24goto
von Mary • Zugriffe: 6233
Diäten
Erstellt im Forum Rezepte und Ernährung von Gala
56 13.11.2006 18:49goto
von indy • Zugriffe: 1850
Dressur pervers
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Lieschen
5 30.08.2005 08:40goto
von Gala • Zugriffe: 814
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BryceAmems
Besucherzähler
Heute waren 203 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7267 Themen und 158116 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online: