Das Reiterhippodrom
#1

Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 14:10
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Hallo Mädels,


meine RB ist ja jetzt kaputt, das heißt sie hat hinten rechts Spat im Endstadium, links fängt es warscheinlich grad an, und deswegen müssen wir sie zur Zeit schonend reiten. Damit kommt sie irgendwie nicht klar. Sie verändert sich vom Wesen her total. Z.B. hat sie ihren Boxennachbarn aus dem Stand, einfach so ohne Grund oder wenigstens Vorwarnung getreten, so dass es richtig gescheppert hat. Zum Glück ist nichts weiter passiert.

Letztens war ich mit ihr in der Halle zur Bewegungstherapie, mit uns ein kleiner Junge mit seinem Hafi. Da hatte sie keine Probleme mit. Kurz darauf verließ der Junge die Halle, und ein Mädel kam mit ihrem Hafi rein. Da hat es in Santana irgendwas umgeknippst und sie hat ihr Miststück herausgeholt. Sie hat gebuckelt und nach dem Hafi gekickt als wir an dem Vorbeigetrabt sind. Anja ---> Und das nicht nur ein mal. Dann hat sie ihn angeglotzt und beobachtet, Ohren auf ihn gerichtet so dass ich sie gar nicht mehr bei mir hatte. Wäre ich nicht dabei gewesen, ich hätte es nicht geglaubt! (Sie mag die meisten Hafis generell nicht, aber das ist doch kein Grund!?)

Dann wollte ich zur Sicherheit lieber aus der Halle. Ich hatte echt schiss, Santana macht keine Scherze.

Gerade wollte ich meine Bügel hochschnallen, da tut!! sie so als ob sie erschrickt, haut mir ab und rennt (nachdem sie mir einen wunderschönen Trab gezeigt hat) schnurstracks auf den armen Hafi zu. Es ist nichts passiert, so viel Respekt hat sie dann doch noch vor mir, aber in dem Moment wäre ich beihnahe vom Glauben abgefallen. Sie ist dann ein paar Mal ganz nah um ihn herumgetrabt, wärend das Mädel mit ihm stehen blieb und es auch nicht begreifen konnte. Ich habe sie nicht mehr bekommen, sie hat mich ganz nah rangelassen und mir dann den Stinkefinger gezeigt.

Letztendlich habe ich meinen Monty Roberts rausgeholt und sie doch noch erwischen können (sie ist auch nicht die Schlauste).

Jedenfalls habe ich das auf ihre Rosse geschoben und sie in die Box gebracht.


Heute aber bekomme ich eine Mail von der Besitzerin das sie erneut nach dem Reiten abgehauen ist und sich nur mit Hilfe einfangen lies. An einem anderen Tag ist sie mit ihr in der Halle durchgegangen und war nicht mehr zu halten. Sie ist ein Büffel, wenn sie rennt rennt die und sie läuft lieber vor die Wand oder legt sich in der Ecke hin anstatt zu bremsen. Da kommt man nicht mehr durch. Zum Glück ist auch hier nichts passiert.


Dann sind es noch so viele Kleinigkeiten wo ich einfach nur denke, Pferd, du kannst mich mal. Das Schlimme ist das sie urplötzlich total lieb wird, guckt wie die Unschuld vom Lande und alles mit sich machen lässt. Und dann tickt sie wieder aus.

Ich weiß nicht woran das liegen könnte, meint ihr das ist wirklich die Umstellung vom Freizeitsportpferd zum Paienten? Oder könnte das was Kopfmäßiges sein? Wir haben auch schon, wegen der Anlehnungsprobleme Arthrose im Genick vermutet, allerdings vermutet man wahllos nacheinander alles wenn mal was festgestellt wird. TA war ja da, Ostepathin auch, ich bin langsam etwas überfordert, zumal ich mit dem Pferd auch keinen Spaß mehr bekomme.

Danke für´s lesen, und sorry für den Roman , aber vielleicht habt ihr ja einen Tipp oder sowas ähnliches schon mal erlebt.


LG,
Anja



nach oben springen

#2

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 14:31
von Gala • Goldenes Reitabzeichen | 17.359 Beiträge | 17725 Punkte

Äh ja Also mein Pferd ist ja schon immer so böse zu anderen gewesen. Aber ganz klar, wenn ich in der nähe bin hat sie weder meinen Hund noch die Hündin zu treten oder zu beisen, genauso die 2 Stallkater anzurspringen oder andere Pferde zu treten. Sie weiß des, das ich sie nach einem Tritt platt machen würde
Sie droht und giftet wie ein und gebärdet sich wie ein Monster Aber mehr auch nicht.
Aber je nachdem wie stark es ist, merke ich auch ob sie ausgelastet ist . Denn klar kann mein Pferd auch stehen, wenn ein Pferd vorbei geht, ohne zu giften.

Was könnt ihr denn mit ihr machen?
Also grad bei Spat würde ich zwar schonen arbeiten, aber dafür umso mehr. Also mehr Schritt.
Was macht ihr denn als tägliche arbeit?
Wie lang kommt sie raus? (Weide oder ähnliches?)


Reiten lernt man nur durch reiten!


nach oben springen

#3

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 14:40
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Halbe Stunde Schritt, und dann je nach Tagesform ein bisschen Trab. Mehr geht gerade nicht weil sie total abgebaut hat. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wie ich sie jetzt richtig reiten soll, jeder sagt was anderes. Der TA meinte, einfach laufen lassen, egal ob sie auf der VH latscht, aber so bekommt sie die HH ja gar nicht mehr aufgebaut.

Ich war leider nicht dabei als sie getreten hat. Aber ich hab´ mir auch gesagt, wenn sie sich nochmal so ein Spirenzchen erlaubt greife ich auch richtig durch. Aber dann hat man wieder Mitleid weil es sie so scheiße werwischt hat. Aber hilft ja nichts.

Sie kommt jetzt wieder täglich raus, und wird täglich geritten. Aber eben nicht mehr so wie früher. Und sie darf auch nicht mehr in den Busch. Ich hoffe wenn die Weidesaison im Mai eröffnet wird wird sie wieder was ruhiger. Ich hoffe es.

Aber dieses agressive Verhalten was sie früher nicht hatte ist schon seltsam. Es könnte auch am Stallwechsel liegen, früher war sie schon mal so ein Miststück. Im alten Stall ging es gut. Wir sind jetzt ein halbes Jahr im neuen Stall, also die Eingewöhnungsphase ist grad vorbei.


nach oben springen

#4

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 14:53
von Gala • Goldenes Reitabzeichen | 17.359 Beiträge | 17725 Punkte

Warum darf sie nicht mehr in Busch?

Also ich arbeite Gala ja auch wieder an. Und das auch seeeehr langsam! Aber kein Galopp?
Gala trabt nun 15 Minuten wieder durch und das auch ohne Probs, also sie spackt mir immer wieder an der Longe ab und wutz rum (was sie ja nicht soll) aber sie tut mir ja auch Leid. Und bremse sie langsam wieder aus.
Und wenn euch die Stute zeigt das sie will, warum hindern?
In der Klinik in der ich damals war, halte ich von einen den besten in ganz Deutschland, eben weil der TA dort die Mannschaft bei den Qlympischen Spielen begleitet hat. Und viele der Profis ihn als Arzt haben.
So und die haben immer wenn ich Gala krank war ( und ich gefragt hab, was kann ich wieder machen wenn sie gesund ist) zu mir gesagt. Das wird sie uns zeigen. Und das hat sie auch getan.

Und es scheint ja bei deiner Stute nicht zu sein als müsstest du jeden Schritt rauskitzeln
Also würde ich das Thema tägliche arbeit schnell mal wieder überdenken!
Und warum kein ausreiten wenn Wiese erlaubt? Im Gelände sitz du drauf auf der Wiese kann sie ungezwungen abwutzen!?
Was füttert ihr für den Spat?


Reiten lernt man nur durch reiten!


nach oben springen

#5

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 15:10
von Amareh • Kleines Hufeisen | 234 Beiträge | 234 Punkte

Ich weiß ja nicht, wie es ihr grundsätzlich geht, aber vielleicht hat sie auch Schmerzen und ist deswegen mies drauf und agressiv. Das könnte ich mir vorstellen, oder eben auch unterforderung.
----------------------------------------------
Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)


nach oben springen

#6

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 15:14
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte
Der TA sagte sie darf nie wieder raus. Weil wir hier so hügelig wohnen, um überhaupt in den Wald zu kommen muss ich eine heftige Steigung runter. Alle anderen sagen auch das das Quatsch ist. Nur wem glaubt man?

Das Problem ist ja das sie Equipalazone bekommt und dadurch nicht so wirklich einschätzen kann was sie körperlich kann und was nicht. Ab heute bekommt sie nur noch einen Beutel, der dürfte nicht so reinhauen. Wiese darf sie weil es sowieso nicht mehr besser wird und einsperren somit nichts bringt. Wenn es schlimmer wird muss sie weg, wenn nicht haben wir Glück gehabt.

Im Moment bekommt sie kein anderes Zusatzfutter soweit ich weiß, die Besitzerin hat aber mal was von Teufelkralle geredet. Ich hoffe das bekommt sie dann auch. Sonst kaufe ich sowas, soll ja helfen.

Puh, aber stimmt, du hast ja auch so ein sympathisches Pferd Es ist nicht einfach, zumal manche Einsteller gar nicht in die Halle gehen wenn wir drin sind.

Guck mal wie Santana jetzt aussieht, wenn sie so wenig Muskeln an der HH hat läuft sie nur weg anstatt sich vernünftig zu setzen, weil sie das kräftemäßig gar nicht kann. Also denke ich Trab reicht vorerst.

http://i48.photobucket.com/albums/f215/S...13/IMG_0561.jpg


Edit, Amareh, das mit den Schmerzen habe ich auch schon vermutet. Aber durch den Spat hatte sie das ganze letzte Jahr Schmerzen, und da war sie nicht so. Ich denke aber auch das der Schmerz mit eine Rolle spielt.


zuletzt bearbeitet 29.03.2006 15:15 | nach oben springen

#7

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 15:30
von Mary • Reitlehrer | 6.626 Beiträge | 6649 Punkte

Anna, das tut mir leid!
Wie ich drüber denke, weisst du. Ich hatte ein Pferd mit Arthrose in Halsbereich und OHNE Spat. Aber ich habe sie erlöst, als sie wieder angefangen hat zu lahmen. Wenn du mal ganz fiese Genickschmerzen hattest, dann weisst du was ich meine. Ich habe zwei Kinder zur Welt gebracht, und diese Schmerzen waren ein Klacks gegen die Genickschmerzen. Ich hatte damals das Gefühl, mir würde ein Messer in der Stirn stecken und eins im Genick. An Schlaf war während Wochen trotz doppelter Schmerzmittelration und ganz viel Alkohol nur etwa für eine Stunde pro Nacht zu denken. Da kannst du die Wände hochgehen, ich sags dir! Das ist etwas, was ich niemandem, aber gar niemandem wünsche! Wenn man das wieder lösen kann, weil es ja "nur" blockierte Wirbel sind, dann lässt sich das durchstehen. Aber wenn nicht, weil eine Knochenveränderung bestehen würde, und ich nie wieder die Möglichkeit hätte, ohne diese Schmerzen zu leben, dann würde ich mir wünschen, dass mich jemand erlöst!
Ich weiss ja nun nicht, wie schlimm diese Veränderung bei deinem Stuti ist, aber behalte das mal im Hinterkopf, bevor du sie zu hart anfasst deswegen!


nach oben springen

#8

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 29.03.2006 16:04
von Screamgirl • Turnierreiter | 4.105 Beiträge | 4105 Punkte

Ich glaube ja fast, dass durch die Schmerzmittel die Stute jetzt schmerzfrei ist und nicht die genügende Bewegung hat und des halt jetzt an wem auch immer auslässt...

Würde zwar mit dem wirklichen arbeiten warten bis das Equi abgesetzt ist, aber wenn sie dann noch laufen will - lasst sie doch.. Schlimmer kanns doch nun wirklich nicht werden..
-----------------------

Lebensmotto "Letz Fetz"


nach oben springen

#9

RE: Santana verändert sich negativ

in Was oben nicht passt 30.03.2006 09:10
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Das sie Schmerzen im Genick hat ist nicht raus. Wir geben ihr jetzt weniger Equipalazone, dann sehen wir ja ob es schlimmer wird. Ich lass da jetzt auch einen Tierkommunikator ran, ich will einfach wissen wie SIE sich fühlt. (Ja ich weiß das ist umstritten ;-). Aber da uns das irgendwie keiner genau sagen kann weiß ich auch nicht mehr weiter.


Gestern war sie wieder ein absolutes Lämmchen beim Reiten. Sehr brav und sehr willig. Allerdings bin ich immer so spät in der Halle das kaum noch einer drin ist, ich denke die anderen Pferde irritieren sie. Sie ist bei der Besi übrigens wegen dem gleichen Hafi wie bei mir abgehauen Ich glaube den mag sie wirklich nicht.

Jetzt will die Besi eventuell einen anderen Beschlag probieren damit der Doc ins Gelenk spritzen kann. Die Osteopathin rät ab, und der Hufschmied würde sie direkt in die Wurst geben. Toll.

Naja.

Übrigens hoppelt sie im Galopp immer noch wie ein Häschen, das hatte ich ganz vergessen, aber wir haben gestern nachgeguckt. So lasse ich sie bestimmt nicht, auch wenn sie will, das tut einem ja weh. Aber sonst hast du recht Screamgirl, schlimmer kann´s eh nicht mehr kommen.

Gestern war aber super, vielleicht war es doch nur ihre Rosse


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zusatzfutter
Erstellt im Forum Krank was tun? von Haannaa
33 13.08.2008 16:13goto
von Haannaa • Zugriffe: 1158
Milben
Erstellt im Forum Krank was tun? von Anna
9 09.04.2006 10:11goto
von Mausebärchen • Zugriffe: 336
Verdacht auf Hufrolle - was jetzt...
Erstellt im Forum Krank was tun? von Screamgirl
29 13.01.2006 23:38goto
von Impalla • Zugriffe: 2396
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gaangsbole
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7263 Themen und 158179 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: