Das Reiterhippodrom

#1

Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 20:05
von Ninja • Pferdepfleger | 862 Beiträge | 872 Punkte

Hallo ihr Lieben,
ich hab heute am Turnier mal wieder feststellen müssen, dass mein Pferd alt ist. Auf allen Startlisten war er mit Geburtsjahr 1989 der Älteste. *g*
Sam ist ja noch fit, aber man weiß nicht wie lange noch und ohne Pferd kann ich es mir nicht mehr vorstellen.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun:
In den nächsten 1-3 Jahren ein gutes Fohlen kaufen. Oder
Abwarten bis Sam wirklich alt ist und nur mehr gemütlich ausgeritten werden kann und dann einen guten 3 oder 4 Jährigen kaufen?

Meiner Überlegungen:
Fohlen:
+ kann man von Anfang an miterleben, erziehen
+ günstiger als ein erwachsenens Pferd
+ ich wüsste schon 3-4 geplante Fohlen die mich alleine wegen der Eltern sehr interessieren würden

- man zahlt 3 Jahre lang ohne das Pferd zu nutze
- es besteht das Risiko dass sich das Pferd nicht zu dem entwickelt, was man sich erwartet

3-4 Jähriger:
+ es lässt sich defitiver sagen, was aus dem Pferd mal wird
- das Pferd das ich mir vorstelle, kann ich mir vermutlich nicht leisten

Du kannst dich den ganzen Tag ärgern, bist dazu aber nicht verpflichtet.


nach oben springen

#2

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 20:13
von Lieschen • Goldenes Reitabzeichen | 10.560 Beiträge | 10632 Punkte

ich persönlich würde zu einem Fohlen tendieren, was allerdings in einer Preisklasse liegen sollte, wo man es 3 jährig zur Not auch ohne großen Verlust verkaufen kann.
denke ja selbst drüber nach...

allerdings habe ich auch einen topp aufzuchtsplatz, das ist natürlich Voraussetzung!


nach oben springen

#3

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 20:15
von Ninja • Pferdepfleger | 862 Beiträge | 872 Punkte

Beim Fohlen kann ja, wenn die Eltern, sowohl vom Vermögen als auch vom Charakter her, in Ordnung sind, kaum so viel schief gehen, dass es ein absolut unmögliches Tier wird.
Aber wenn doch...

Lieschen beschreib doch bitte deinen perfekten Aufzuchtplatz.

Du kannst dich den ganzen Tag ärgern, bist dazu aber nicht verpflichtet.


nach oben springen

#4

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 20:20
von obsession • Turniertrottel | 2.472 Beiträge | 2472 Punkte
meine meinung ist klar - seitdem ich mir ein fohlen gekauft habe, kommt für mich nix andres mehr in frage. ich würde es immer wieder so machen. ich würde wohl auf eine gezieltere zucht achten als bei dermot (allerdings hat er eine gute mutterlinie, wenn ich über die mutter auch gar nix gewusst hätte hätte ich es wohl gelassen).

ich hab es nicht als schlimm empfunden, 3 jahre "nix" von dem pferd zu haben, reiterlich jetzt. da gabs genug andre pferde, um nicht einzurosten. also, das hab ich nicht als negativ empfunden.

positiv ist einfach, dass man alles über sein pferd weiss - jede krankheit, jeden unfall, jede narbe. man muss nicht mutmassen, ob das pferd in jungen jahren geschlagen wurde, warum es angst vor besen hat oder ob es vielleicht zu schnell oder falsch eingeritten wurde. vor allem hat man die möglichkeit, sein pferd zu "formen" - natürlich bringt jedes tier durch genetik verschiedene charaktereigenschaften mit, aber dennoch greift man ja intensiv in die erziehung ein. also, die prägung ist schon eine ganz andre als bei einem älteren pferd.

durch deinen umgang mit sam, der ja doch eher in die sparte "schwierig" gehört (oder gehörte, deinen erzählungen nach), bist du auf jeden fall dazu geeignet, ein fohlen zu erziehen und das beste draus zu machen.

wie gesagt, ich würde mir nur noch fohlen kaufen.

edit: ach ja, ein guter aufzuchtplatz beinhaltet meiner meinung nach: gleichaltrige spielpartner und andere, ältere pferde, von denen die fohlen lernen können. grosse, gut eingezäunte weiden. einen stallbesitzer, der mehrere augen auf seine schützlinge wirft. gutes management, gutes futter.

obsi
-------------
~~~ THE TRICK IS TO KEEP BREATHING! ~~~


zuletzt bearbeitet 19.08.2006 20:22 | nach oben springen

#5

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 20:35
von Russell • Kleines Hufeisen | 290 Beiträge | 290 Punkte

Da ich auch zu denjenigen gehöre, die ihr Pferd als (Saug-)Fohlen gekauft haben: würde ich jederzeit auch wieder machen.

Allerdings war mir die Zeit des Wartens auf den ersten Ritt auch nicht schlimm. Man kann zusammen wirklich die Welt entdecken.

Einen guten Aufzuchtplatz macht für mich auch aus, dass er viiiiiiieeeeel Platz hat, möglichst robuste Haltung, gleichaltrige Spielpartner (insbes. bei Hengstfohlen) und einen SB, der etwas von der Aufzucht versteht. Zudem möglichst immer einen erfahrenen Ansprechpartner, der einem beim "Einschätzen" von Problemen helfen kann (ist es normal, dass Fohlen das und jenes machen oder nicht machen).

Billiger ist es auf keinen Fall, jedoch ist der Anschaffungspreis geringer und im Idealfall hat man keine besonderen Tierarztkosten. Es kann aber auch schief gehen und man hat enorme Kosten bishin zur späteren Unbrauchbarkeit oder Tod. Das sollte man sich immer klar machen.
-----------------------------------------------------------------
Hat Pferdeverstand wirklich etwas mit "Pferd" & "Verstand" zu tun?
-----------------------------------------------------------------


nach oben springen

#6

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 21:14
von bibi • Goldenes Reitabzeichen | 15.834 Beiträge | 15855 Punkte

>>+ günstiger als ein erwachsenens Pferd


und genau das ist ein irrglaube wenn du ein pferd willst das L und höher laufen kann sprich potential für M und mehr, dann ist es nicht billiger in der Reiterrevue war mal so eine rechnung drin und im endeffekt war es genauso teuer!

bekannte haben sich vor drei jahren eine paradisvogeltochter gekauft - schickes tierchen bewegunsstärkstes fohlen von allen die wir damals gesehen haben. preis 3500,- euro kaufdatum dritter tag ;) - dann drei jahre lang pro monat 60,- Euro +2160,- dann rechne hinzu das fohlen hatte einmal ein hufgeschwür mußte dann geröngt und beschlagen werden - ta und hufschmiedkosten, impfen (420,-) und wurmkuren (90,-) in den drei jahren, haftpflichtversicherung seit dem absetzten (ich glaub solange gehen die bei der mutter mit. (ca. 300,- euro) da bin ich dann schon bei 6500,- euro...

und das riesige risiko das du nicht weißt was daraus mal wird!


nach oben springen

#7

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 22:20
von obsession • Turniertrottel | 2.472 Beiträge | 2472 Punkte

also, ich hab das mal ausgerechnet. dermot hat mich vom kauf bis zum ersten mal draufsitzen rund 4500 euro gekostet. darin enthalten: kaufpreis, unterstellmiete, zusatzfutter, impfungen, kastration, 2x unfall mit tierarztfolgen. und für das geld kriegt man auch einen rohen 3jährigen mit papier vom züchter.

allerdings bin ich der meinung, dass man auch bei einem kauf eines 3- oder 4jährigen nicht weiss, wie sich das pferd entwickelt. ich finde, man kann erst nach abschluss der grundausbildung (und die geht für mich bis A) feststellen, ob ein pferd für "höhere ansprüche" geeignet ist (nicht nur körperlich und vom gangwerk her, sondern vor allem auch mental, also mitarbeitsfreude und arbeitswille). und das sieht man frühestens ab 5jährig, eher später, wenn ein pferd reell und nicht übereilt ausgebildet wurde...

hm, und krank werden oder verunfallen kann jedes pferd, egal ob 3 monate, 3 jahre oder 13 jahre alt. und bei allen hat man bereits was "reingesteckt"...

obsi
-------------
~~~ THE TRICK IS TO KEEP BREATHING! ~~~


nach oben springen

#8

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 22:27
von Nienni • Turnierreiter | 3.081 Beiträge | 3116 Punkte

In Antwort auf:
hm, und krank werden oder verunfallen kann jedes pferd, egal ob 3 monate, 3 jahre oder 13 jahre alt. und bei allen hat man bereits was "reingesteckt"...

aber bei einem, der schon geritten ist hat man wenigstens schon was von gehabt und nicht nur reingesteckt

ich hab meinen ja als einjährigen gekauft, kommt man so in etwa wohl auf den gleichen preis bis 3jährig, aber wenn man jung kauft ist das natürlich nicht gleich alles geld aufeinmal.
ich würd mir schon wohl wieder n junges pferd kaufen, aber doch eher schon so 2jährig. da muss man dann nicht so ganz lange warten und bezahlbar sind die auch in dem alter
_________________________________________________________
Ein Pferd ist immer (nur) so gut wie man es behandelt und reitet!

http://nienni.oyla13.de


nach oben springen

#9

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 19.08.2006 22:59
von obsession • Turniertrottel | 2.472 Beiträge | 2472 Punkte

hmmm... wenn "was davon gehabt" gleichzusetzen ist mit reiten, dann hast du wohl definitiv recht. wobei, zwiebel und ihr amoroso zB, die hatte da auch nicht wirklich reiterlich was von (tut mir leid, dass ich dich da grad als beispiel nehme, zwiebel!). oder ne andre bekannte, kauft ein pferd für nicht wenig geld, verlädts in den hänger, beim ausladen tickt die stute aus, springt vorne durchs fenster und war dann auch erstmal fast 2 jahre (!) nicht reitbar...

"was davon haben" ist für mich nicht gleichbedeutend mit dem reiten. ich hab durch dermots kindertage viel gelernt, was ich sonst vielleicht nie erlebt oder erfahren hätte. das ist wie bei hunden auch, wenn man die von welpentagen an hat ist das auch irgendwie "anders" als wenn man einen erwachsenen hund übernimmt.

obsi
-------------
~~~ THE TRICK IS TO KEEP BREATHING! ~~~


nach oben springen

#10

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 09:43
von Ninja • Pferdepfleger | 862 Beiträge | 872 Punkte

Mit günstiger als ein erwachsenes Pferd mit Potential meinte ich, dass ein Absetzer mit Potential im Normalfall keine 25.000 Euro kostet.
Das auch ein Fohlen aufziehen Geld kostet weiß ich schon, und dass an Schmied und TA sparen bestimmt der falsche Weg ist auch.

Der von Obsi angesprochene Punkt dass man auch bei einem 3 Jährigen nicht weiß, ob der dann wirklich für mehr als L geeignet ist, ist wohl war.
Das beste Beispiel hat mein RL gerade in Beritt. Eine sündhaft teure, pechschwarze und bildschöne Stute. Solange die noch Dressurpferde A und L gelaufen ist, war sie ausnahmslos immer unter den ersten 3. Als sie dann aber die ersten schwierigeren Lektionen lernen sollte, hat sie dicht gemacht.



Du kannst dich den ganzen Tag ärgern, bist dazu aber nicht verpflichtet.


nach oben springen

#11

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 09:55
von Lieschen • Goldenes Reitabzeichen | 10.560 Beiträge | 10632 Punkte

@ Ninja: meines Erachtens sieht der perfekte Aufzuchtplatz so aus: 24 Stunden Weide im Sommer, allerdings ohne, dass die total verwildern.
Im Winter Laufstall mit 24 Stunden Zugang zum Paddock.

Und das alles bezahlbar...


nach oben springen

#12

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 11:00
von Impalla • Reitlehrer | 5.022 Beiträge | 5044 Punkte
Aslo ich habe ja nun einen zweijährigen, denn ich vor einem Jahr gekauft habe. Und mal ganz ehrlich nach dem scheiß, den ich mit meiner Stute hatte, würde ich immer wieder ein Jungtier kaufen. Nicht weil er günstiger ist. Für den Kaufpreis hätte ich gewiß schon nen netten Dreijährigen bekommen. Sondern, weil man ihn sich auf seine eigen Weise von klein auf erziehen und auch Stück für Stück ausbilden kann. Und was für mich das Wichtigste war, das ich von klein auf, auf die Hufstellung und robuste Haltung achten konnte/kann. Und welches Futter mein Pferd in der Anfangszeit bekommen hat und bekommt (wegen dem Wachstum). Ich denke aber nicht, das man bei einem jungen Pferd die kosten der 3 ersten Jahre zusammen rechnen sollte, um dann zu sagen, das hätte ich mir dann zu dem Preis kaufen können. Denn egal wie alt ein Pferd ist und was man damit machen kann, Unterhalt, TA, Schmied und Versicherung kostet meiner Meinung nach immer Geld.

Ich würde denke ich, beim nächsten Pferd (was hoffentlich erst so in ca. 10-15 Jahre ist) wieder ein Jungtier kaufen. Denn wenn ich so auf das letzte Jahr zurück blicke, möchte ich die Zeit mit dem kleinen Kerl nicht missen. Das bringt einem echt viel Zusammenhalt.
Aber das ist denke ich, ist für jeden seine eigene Entscheidung (wie bei so vielem).
--------------------------------------------------
<img src="http://www.world-of-smilies.com/html/ima...s/Mutter200.gif">
Welcome to the Soldier Side
Where there's no one here but me
People all grow up to die
There is no one here but me

zuletzt bearbeitet 20.08.2006 11:01 | nach oben springen

#13

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 14:03
von Screamgirl • Turnierreiter | 4.105 Beiträge | 4105 Punkte

Ich hab ja ähnliche Gedanken wie du, nur sind die etwas anderer Natur.

Falls ich eine Kaufpreisminderung erzielen kann werde ich mir ein Fohlen aus meiner Stute ziehen - natürlich nur mit einem Hengst der einen guten Rücken dominant vererbt. Klar bleibt ein Risiko, aber damit muss ich wohl leben.

Ansonsten wenn sie zurück geht, werde ich mich wohl (auch auf Rücksicht meiner Mum) einen 4-5 jährigen holen der diesmal Rücken + Beine geröngt hat!!!

Dies ist auch alles Zukunftsmusik, aber ein Fohlen wäre jetzt nicht unbedingt mein Ding, wenn nicht von der eigenen Stute.

LG Julia

-----------------------
"54, 74, 90, 2006 ja so stimmen wir alle ein. Mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein werden wir Weltmeister sein."




nach oben springen

#14

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 19:57
von Lieschen • Goldenes Reitabzeichen | 10.560 Beiträge | 10632 Punkte

Julia, deine Stute hat doch auch Probelem mit der Hufrolle, oder?
da würde ich gut über Zucht nachdenken...
und eine Stute mit KS sollte man nicht decken lassen, weil das unheimlich auf den Rücken geht!


nach oben springen

#15

RE: Zukunftsmusik - eure Meinung bitte

in Was oben nicht passt 20.08.2006 21:49
von Screamgirl • Turnierreiter | 4.105 Beiträge | 4105 Punkte

Mh naja die hat minimale Zacken am Hufbein, aber nichts aufregendes.

Klar geht das aufm Rücken, aber geht sie zurück an die Züchter wird sie wohl Zuchtstute werden, denn was anderes können sie mit ihr auch nicht anfangen und bei mir gäbe es dann nur 1 Fohlen und mit guter Rückenmuskulatur täte sie das schon aushalten - denke u hoffe ich mal..


LG Julia

-----------------------
"54, 74, 90, 2010 ja so stimmen wir alle ein. Mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein werden wir Weltmeister sein."




nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eure Meinung: Kinder und Fernsehen
Erstellt im Forum Familie & Co. von Mary
34 22.03.2009 21:25goto
von Tigerscheckpony • Zugriffe: 1136
Eure meinungen zum stallwechsel
Erstellt im Forum Rund um den Stall von granne123
11 08.11.2006 20:16goto
von Springhüpfer • Zugriffe: 520
Brauche mal ein paar Meinungen
Erstellt im Forum Was oben nicht passt von nubi21
13 18.08.2006 00:00goto
von Kaddi • Zugriffe: 425
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gaangsbole
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7262 Themen und 158169 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: