Das Reiterhippodrom
#1

Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 11:42
von Mausebärchen • Reitlehrer | 6.071 Beiträge | 6071 Punkte

Würdet ihr euch ein älteres Pferd anschaffen ??
Oder nur was junges frisches unverbrauchtes ?

Ab wann ist ein Pferd alt, eurer Meinung nach ??

Wäre 14 schon ein kritischer Punkt für euch ?


nach oben springen

#2

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 11:50
von Riedine • Turniertrottel | 1.547 Beiträge | 1547 Punkte

Also ich hab die Riedine damals mit 14 gekauft, naja und sie war schon ganz schön veritten!
Aber so ein altes Pferd kauf ich mir nicht mehr, Nina hab ich ja jetzt mit 6 Jahren gekauft!
__________________________________________________

Im Avatar mein altes Pony "Riedine" mit mir aufm Turnier!

Liebe Grüße Elena


nach oben springen

#3

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 11:57
von indy • Turniertrottel | 2.200 Beiträge | 2200 Punkte

Naja, das kommt darauf an. Jedes Pferd wird mal alt... Bei einem jungen ist halt die Frage - will ich mich mit dem anstrengenden Ausbildungsweg auseinandersetzen, will ich durchs Flegelalter durch, ... Für mich jetzt in meiner Situation kam nur ein ganz junges in Frage, was aber etwas mit dem Weg zu tun, für den ich mich entschieden habe. (deshalb suchte ich was ungerittenes)
Allerdings - hätte ich die Chance gehabt, ein gut ausgebildetes Pferdchen zu übernehmen - hm, vielleicht hätte ich auch nicht nein gesagt. *lol*, angeboten wurden mir da aber eher durchgeknallte Ex-Galopper von der Rennbahn oder mit Schlaufis zusammengezogene "Dressurpferdchen". Und ich wollte definitiv kein grossartiges Korrekturpferd mehr. *nase voll*

14Jahre ist für mich insofern ein kritischer Punkt, weil das auch 14jahre vorgeschichte und 14Jahre Verschleiss bedeutet. Wüsste ich, zb. weil es das Pferd einer Freundin ist, was der die letzten 14Jahre gemacht hat und warum er jetzt verkauft hat und wie es um die Gesundheit steht, könnte ich mir das eventuell noch vorstellen. Aber das ist ja wohl eher selten der Fall.
Jedenfalls ist dann grosse AKU Pflicht.
Echnaton war mit 16 noch nicht "alt", und der Wallach meiner Freundin ist mit 18 noch topfit ohne grosse Wehwehchen. Dagegen hab ich gestern einen 8jährigen gesehen - oh Gott, ich dachte, der sei 25 oder so... Ab wann ein Pferd alt ist, ist sehrsehrsehr vom Pferd abhängig. Unser 34jähriges Pony wirkt eigentlich nur älter, aber nicht steinalt.... Dabei ist er ja sogar viel älter als ich.


Ich denke - es ist immer vom Reiter und von den Zielen und Bedürfnissen abhängig. Wenn ich nur 1mal in der Woche Gelände reiten will, oder sehr ängstlich bin, oder reiterlich noch unerfahren, dann ist ein junger einfach fehl am Platz. Die andere Situation gibt es natürlich auch, wenn der Reiter mehr will, als das Pferd leisten kann - dann sind doch beide unglücklich.


-----------------------------------

Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.


nach oben springen

#4

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 14:23
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Ich sage jetzt mal nein, ich würde mir kein älteres Pferd anschaffen. Die die für mich in Frage kämen kann ich mir nicht leisten, und die älteren Pferde die ich mir vom Kaufpreis her leisten kann will ich nicht. Ich sehe ja wie viele mit den Tieren umgehen und sie reiten, und so ein Pferd möchte ich aus Vernunftgründen nicht. Ein Pferdekauf ist ja eine Investition in die Zunkunft (ich möchte es behalten und nicht weiterverkaufen) und ich möchte mit dem Tier glücklich werden, und wenn es dann diverse Macken und Wehwehchen hat (die ja von schlechtem Reiten so leicht entstehen können) dann möchte ich daran Schuld sein Vielleicht gibt es ja die Nadel im Heuhaufen, aber ich rechne eher nicht damit die zu finden. Also wird es was Junges werden :-)


nach oben springen

#5

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 14:32
von Mausebärchen • Reitlehrer | 6.071 Beiträge | 6071 Punkte

Okay dann mal ne Beispielsituation :
Ihr kennt das Pferd schon seit Jahren , und wisst wo es herkommt, was vorher mit ihm gemacht wurde...

Würdet ihr es dann nehmen..? Auch wenn es nicht mehr das jüngste ist , aber die letzten Jahre nicht geritten wurde ?


nach oben springen

#6

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 15.01.2006 14:39
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Also ich nicht, ich habe mir ein junges Tier in den Kopf gesetzt. Es sei denn ich vergucke mich richtig heftig, da kannste natürlich nichts mehr machen Dann würde ich das Pferd nehmen.


nach oben springen

#7

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 16.01.2006 12:01
von Danja • Goldenes Reitabzeichen | 10.127 Beiträge | 10128 Punkte

Es kommt drauf an, woher das Pferd kommt und ob ichs vorher schon kannte.

Wir wollten eigentlich ein Pferd im Alter zwischen 4 und höchstens 10. Tja, unsere Maus wird in 2 Monaten 14 aber wir kennen sie schon seit vielen Jahren, wir wissen, dass sie kerngesund ist (hatte in den letzten 8 Jahren nicht mal ne Kolik) und auch vom Charakter etc das Pferd ist, was wir haben wollen.
Wenn wir ein Pferd von "außerhalb" gekauft hätten, das wir vorher nicht kannten, wäre 10 auf jeden Fall unsere Obergrenze gewesen. Denn die Vorbesitzer können dir viel erzählen, dass das Pferd gesund ist - wer weiß schon, ob das wirklich stimmt? Und auch ne AKU zeigt nicht immer alles.

Jedes Pferd kann (schwer) krank werden, wenn es älter wird, egal ob man es mit 4 oder 14 kauft. Und jedes Pferd kann sich z.B. auf der Weide so schwer verletzen, dass es nicht mehr reitbar ist. Da ändert das Alter nichts. Aber bei nem jüngeren Pferd kann man gewissen Dingen eben noch besser vorbeugen, indem man gut auf die Haltung, Fütterung etc aufpasst. Wenn ein Pferd 14 Jahre lang falsch behandelt wurde, kann man nicht mehr viel ändern, wenn man es dann erst übernimmt.

Fazit: ein BEKANNTES Pferd würde ich (bzw habe ich ) auch älter als 10 kaufen, ein UNBEKANNTES Pferd immer unter 10 (am liebsten so 6-8).
--------------------------------------------
Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit. (François Marie Voltaire)


nach oben springen

#8

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 16.01.2006 13:04
von Amareh • Kleines Hufeisen | 234 Beiträge | 234 Punkte

Ein älteres Pferd könnte ich mir vorstellen, wenn ich es z.B. als RB gehabt hätte und es dann verkauft werden soll. Also nur, wenn ich schon eine Bindung zum Pferd hätte.
Ansonsten wäre 10 oder eher 8 Jahre schon so ne Grenze für mich.
Trotzdem finde ich es nicht unvernünftig sich schon ein etwas älteres Pferd zu kaufen und 14 finde ich noch nicht so alt. Die sind im Charakter schon gefestigt und auch meist ruhiger.
Aber für mich muss es trotzdem was junges mit mehr Pep sein.

----------------------------------------------
Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)


nach oben springen

#9

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 17.01.2006 11:06
von Just for fun • Turnierreiter | 3.541 Beiträge | 3548 Punkte

Ausser, wenn wir mal ein pferd in zahlung nehmen mussten, weil die besitzer ein junges bei uns gekauft haben, hab ich noch nie ein pferd gekauft, das älter als 5 jahre war. Allerdings hauptsächlich vor dem hintergrund, dass ja eigentlich alle pferde in der hauptsache zum wieder verkaufen "angeschafft" wurden.

Einzige ausnahmen: Unser Oldie, der war schon 24 jahre, als wir ihn übernommen haben, da dachte ich, mein sohn könnte noch ein wenig spass damit haben (der war damals 5) und dann wars das eh... Haha, heute ist der gute herr bereits fast 34... Und bester gesundheit...

Und Blasius natürlich, aber da bin ich schließlich züchter von und der wurde ja auch nicht geholt, um ihn nochmal verkaufen zu können, sondern sozusagen "Familienzusammenführung"... ausserdem war er ja bis zu seinem 8. Lebensjahr nur "rumgestanden"...



nach oben springen

#10

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 17.01.2006 11:14
von Nienni • Turnierreiter | 3.083 Beiträge | 3118 Punkte

Kommt drauf an, ab welchem alter ein Pferd zu den älteren gehört.
Als erstes Pferd hätte und würde ich auch nicht ein junges Pferd kaufen.
Mein Pony war 8 beim Kauf, das Pony meiner Schwester 10 laut Verkäufer, knapp 20 in Echt
Mittlerweile würde ich nur noch junge, ungerittene kaufen.
Ob man ein älteres kauft kommt ganz stark auf dem TÜV an, finde ich. Bei uns am Stall hat eine einen 14j. Wallach gekauft, kleiner TÜV, der war auf 3 Beinen voll platt bei der Beugeprobe. Der wird zwar noch geritten (ist jetzt 16) aber wie der "läuft"... fragt mal Zwiebel

Ein Pferd ist immer (nur) so gut wie man es behandelt und reitet!


nach oben springen

#11

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 17.01.2006 11:29
von Toertchen • Großes Hufeisen | 477 Beiträge | 477 Punkte

Also, nen jungen Hüpfer würde ich mir vermutlich nicht kaufen. Ganz einfach aus dem Grund, daß ich mir nicht zutraue, ein Pferd auszubilden bzw. mit auszubilden.

Ich finde, das Alter kann man nicht unbedingt an der Zahl in den Papieren ausmachen; es gibt 10-jährige, die würde ich nie kaufen, weil sie zu verbraucht (klingt doof, ich weiß) sind; dann gibt's aber auch Pferde, die sind eigentlich alt (ich sag jetzt mal 18 und aufwärts) und die sind noch richtig fit.
Und da ich persönlich keine Turnierambitionen habe, kann es auch ruhig ein fitter Fast-Rentner sein... Zumal mein Freund das Pferd dann auch mitreiten sollte, und der kann von einem älteren Pferd eben besser lernen. Vorrausgesetzt natürlich, daß das Pferd gesund und nicht durchgeknallt ist.

Hm, wenn ich das in Zahlen festlegen müßte, würde das ideale Alter vermutlich irgendwo zwischen 10 und 16 liegen... Wenn's das klick macht, dann kann das Tier natürlich auch älter oder jünger sein... Da ich ja eben Hauptsächlich nen verlässlichen Freizeitpartner suche.

Da ein Pferd bei mir (zumindest im Moment) finanziell einfach nicht drin ist, mach ich mir die richtigen Gedanken auch erst, wenn's soweit ist!


nach oben springen

#12

RE: Ältere Pferde...

in Was oben nicht passt 17.01.2006 15:00
von Ninja • Pferdepfleger | 862 Beiträge | 872 Punkte

Kommt ganz drauf an.
Mein Pferd war 9 als ich ihn bekommen hab und hat sich benommen wie ein 3-jähriger. *g* Jetzt ist er fast 17 und immer noch reichlich kindisch, sein bester Freund ist ein 1,5 jähriger Hengst. *g*

Mittlerweile halte ich mich aber für reif genug *g* ein junges Pferd zu haben und das nächste wird, aller Vorrausicht (sofern es ein Nächstes gibt) nach, auch ein Junges werden.

Du kannst dich den ganzen Tag ärgern, bist dazu aber nicht verpflichtet.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Futterautomat für Pferde oder Wild incl.12V Akku
Erstellt im Forum Börse von Löckchen
3 31.05.2016 14:01goto
von Löckchen • Zugriffe: 548
Gebiss junges Pferd
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Gala
3 10.02.2015 14:28goto
von Special • Zugriffe: 788
Was immer man über Pferde und Reiter wissen muss ...
Erstellt im Forum Was oben nicht passt von marcella
9 06.10.2008 17:43goto
von Danja • Zugriffe: 5697
Pferd mit frischem Heu „totgefüttert“ +++ Stallbesucher muss Schadensersatz zahlen
Erstellt im Forum Was oben nicht passt von hoffloh
10 28.02.2008 23:53goto
von PrettyWoman • Zugriffe: 1018
"Erziehung" eurer Pferde...
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Jaci
22 09.04.2007 14:19goto
von Anna • Zugriffe: 1319
Zur Natur des Pferdes
Erstellt im Forum Springen und Dressur von fannie mae
6 18.02.2007 08:13goto
von jannie • Zugriffe: 787
buckelnde / bockende pferde
Erstellt im Forum Springen und Dressur von obsession
11 16.11.2005 18:13goto
von Ninja • Zugriffe: 1532
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BryceAmems
Besucherzähler
Heute waren 204 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7267 Themen und 158116 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online: