Das Reiterhippodrom
#1

Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 14:04
von Whispi • Fortgeschritten | 1.385 Beiträge | 1386 Punkte

Wie oft kommen bei euren Pferden so die typischen Weide- und Paddockverletzungen vor?
Was tut ihr dagegen?


Als mein Pferd jünger war, hatte er echt jede Woche was. Halbabgerissene Kronränder, Macken, Risse und Tritte an den Beinen.
Selbst mit Beinschutz, dann eben genau da, wo mal 2 cm nix geschützt war.
Natürlich auch mal Eisen verloren, aber nicht sooo oft.

In der Herde hat er, da nicht so ranghoch, sehr oft Bissverletzungen gehabt. Abhilfe: aus der Herde raus (jedenfalls aus dieser)

Und nun hat er in der Paddocksaison (Oktober bis Mai ca.) ständig Verletzungen. Wunden am Kopf, Macken am Kopf, Macken an den Ganaschen/Kehlbereich... Die Wallache stehen immer am Zaun und beißen sich gegenseitig in Kopf und Hals und ans Halfter.
Abhilfe: wohl nur Stallwechsel, da kein Heu auf den Paddocks, mickrige Zäune, keine feste Belegung der Paddocks, so dass ständig andere Pferde neben dem eigenen stehen (mit manchen ist es natürlich noch schlimmer als mit anderen!). Manchmal stehen sie auch einfach zu lange draußen (finde 2-2,5 Std. bei diesen Gegebenheiten reichen aus)
Er steht schon alleine, weil sonst das Hardcore-Spielprogramm losgeht. Der Wallach, der früher mit ihm stand, ging dabei mal durch den Zaun (dünner Draht). Zum Glück ging damals der Knoten auf, sonst wäre das Pferd tranchiert gewesen!

Bei Schnee + Eis lasse ich meinen schon drin, er muss sich nicht die Beine brechen!
Aber nun im Matsch passieren genug Sachen.
Auf der Wiese hingegen gar nicht mehr, also wirklich kaum etwas. Da frisst er eigentlich nur...

nach oben springen

#2

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 14:28
von jannie • Turniertrottel | 2.963 Beiträge | 2966 Punkte

alle paar Wochen mal oberflächliche Schrammen.

Wundert mich bei der Konstellation bei dir (wechselnde Pferde, kein Futter, kurz draussen) nicht, dass öfters mal was passiert.


nach oben springen

#3

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 14:50
von marcella • Turnierreiter | 3.031 Beiträge | 3031 Punkte

Meiner hat das quasi nie.

Aber ist ja logisch, dass die sich beißen und kabbeln, wenn nichts zu Fressen draußen ist. Das wirst Du kaum umgehen können.


_____________________________________________________

Take the time it takes so it takes less time.
nach oben springen

#4

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 15:02
von Just for fun • Turnierreiter | 3.541 Beiträge | 3548 Punkte

Ich denke, das hängt zum kleinen Teil vom jeweiligen Pferd ab und (wie ja schon angedeutet) zum grösseren Teil von den herrschenden Bedingungen.
Echte Weideverletzungen kann ich weniger als eine Handvoll (aus 30 Jahren) beisteuern, allerdings zwei davon tödlich (Frakturen nach Schlag).
Paddockverletzungen (ich meine hier Gemeinschaftsauslauf ohne Gras, also Matschkoppel, Sandpaddock etc - NICHT den Einzelpaddock vor der Box) sind etwas häufiger, jedoch bei gutem Management auch weitgehend vermeidbar. die Zauberformel heisst PLATZ und FUTTER.
Verletzungen im Einzelpaddock (durch Nachbarn oder Unzulänglichkeiten der Einzäunung, Türen, Gitter etc) sind m.E. am wenigsten vermeidbar, was nciht heisst, dass ich sie "normal" finde.

Oft belächelt standen meine Pferde stets sie ersten Tage/Wochen viermal bandagiert in jeweils neuen Boxen/Paddocks, in Stallzelten sowieso. Neue Koppelsituation werden i.d.R. ebenfalls durch zweckmäßigem Beinschutz begleitet. Ich mache mir vielleicht manchmal krankhaft viele "Vermeidungsgedanken" - denke mir woanders aber oft: dass hier nicht noch mehr passiert....;-)

Zu deiner Frage in der Überschirft:
Mein Fazit aus den letzten Jahren:
- Reitstall A - Innenboxen, Weidegang in kleiner Gruppe von 4 Pferden, sommers 24h draussen - 2 Verletzungen/4 Pferde/3 Jahre
- Reitstall B - Paddockboxen, stundenweise weidegang in kleinen Gruppen - 0 Verletzungen/ 3 Pferde/ 3 Jahre
- jetziger Offenstall - 1 Verletzungen/5 Pferde/3,5 Jahre

PS: Bissverletzungen müssen nach einer gewissen Eingewöhnungszeit auch aufhören, sonst hat man eine unpassende Gruppenkonstellation?!


nach oben springen

#5

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 21:32
von melanie2776 • Goldenes Reitabzeichen | 16.369 Beiträge | 16595 Punkte

Gelegentlich aber eigentlich nicht so oft.

Und erst einmal richtig. Da hatten wir kurz Sorge das da was gebrochen ist.

Unsere Gruppe verträgt sich aber auch ganz gut, die gehen schon über Jahre zusammen raus zumindest die Kerntruppe. Da kommt alle jubel Jahre mal einer dazu oder einer geht aber das haben die meist schnell geklärt.


Sonnigen Gruß
Melanie

Rekonvaleszenz ist keine Krankheit!!!
__________

Ich spüre es! Heute ist ein guter Tag! Pumamama gez wird abgerechnet!

nach oben springen

#6

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 21:48
von Mina • Reitlehrer | 5.761 Beiträge | 5829 Punkte

Drops ist dank seiner Aufzucht hervorragend sozialisiert (er sucht nie Streit, ist eher rangniedrig) und steht in einer Wallachkoppel. Mit geschlechtergetrennten Koppeln habe ich gute Erfahrungen gemacht. Im vorherigen Stall standen wir einige Zeit in einer gemischten großen Gruppe mit dem Ergebnis, dass mein Pferd quasi zermatscht wurde - nie wieder!!

Leider wurde vor einigen Monaten ein neues Pferd in Drops´Gruppe integriert. Dieser entpuppte sich als unsozialisierter Drecksack (*sorry*) und wurde - nachdem meiner eine Schlagverletzung hatte und ein anderes Pferd komplett verschoben war - kurzerhand wieder rausgeworfen Drops hat zwar öfter mal Bisswunden, aber die beiden anderen Quälgeister auf seiner Koppel machen ihn wenigstens nicht "richtig" kaputt. Und solange sich die Anzahl der Bisse im Rahmen hällt und er noch Spaß am Koppelgang hat, muss er damit wohl leben Hätt ich Geld, würd ich nette Koppelkumpanen kaufen gehen.. schlimm wenn Pferde so frustriert und/oder unsozialisiert sind.


LG Mina

nach oben springen

#7

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 11.05.2010 22:26
von Bianca • Goldenes Reitabzeichen | 11.213 Beiträge | 11256 Punkte

Unsere typische Weideverletzung ist eine Huflederhautentzündung. Eisen abtreten, trotzdem den ganzen Tag weiter rumhampeln (gerne mit den Kumpels auf gefrorener Buckelpiste toben...) und am nächsten Tag humpeln. Das hatten wir in 6 1/2 Jahren insgesamt 5 mal.

Ansonsten 2 oder 3 Tritte an blöde Stellen mit ein paar Tagen Lahmen und ab und zu mal "Tapete ab" an ungünstigen Stellen, wie z.B. Sattellage.

Im Großen und Ganzen passt unsere Herde ganz gut zusammen. Das einzige unsoziale Mistvieh ist der Herdenchef. Jetzt kurz vor dem Anweiden, als die noch auf der Matschkoppel standen, hatte der so schlechte Laune, dass der wahllos auf alles losgegangen ist, egal ob Pferd oder Mensch. Das ist toll, wenn man sein Pferd nur mit Knüppel von der Wiese holen kann.


_____________________________

Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei!

nach oben springen

#8

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 13.05.2010 19:53
von Sunny • Reitlehrer | 7.280 Beiträge | 7289 Punkte

OK, mein Pferd schreit immer hier, wenn es etwas gibt - aber bösartige Verletzungen hatte er bisher nicht. Allerdings jeweils nur 2 Pferde und ein allein stehendes Paddock. Allerdings auch nichts als Langeweile
Von der Koppel hatte er noch nie eine Verletzung von anderen - das jetzt seit 9 Jahren.


My Sunny and me

nach oben springen

#9

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 14.05.2010 11:11
von Anna • Goldenes Reitabzeichen | 13.626 Beiträge | 13626 Punkte

Bianca, so ein Pferd haben wir nun auch im Stall, und die Besitzerin hat nicht gesagt, dass die Stute so drauf ist. Haben uns mal dezent beschwert, bei sowas habe ich echt Angst.

Eine RB von mir wurde auch so getreten, dass sie wegen Beinbruchs eingeschläfert werden musste.

Emma lebt im Winter mit Wallach und Esel auf ihrem Paddock mit Futter und Wasser, da passiert ganz selten etwas. Das letzte Halbjahr hatte sie vielleicht zwei kleine Abschürfungen ("Tapete ab" *gg*). Auf der Weide hat sie ihre "Gang" um sich, die "beschützen" sich gegenseitig. TOITOITOI. Aber natürlich passiert da mehr als auf dem Paddock.


-----------------

Im Avatar: Plauzi ;)

nach oben springen

#10

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 15.05.2010 10:04
von wendelin • Fortgeschritten | 1.322 Beiträge | 1322 Punkte

im aktuellen Stall bin ich jetzt seit einem Jahr, in der Zeit ist noch nix passiert (ausser Tapete ab*g*)
Aber die Bedingungen sind auch sehr gut:
- keine Fremdpferde, die sind alle selber gezüchtet und kennen sich von klein auf
- grosse Flächen
- Heu auf dem Winterpaddock
- die kommen ausser Samstags jeden Tag raus, auch bei jedem Wetter
- eine grosse, gemischte Herde, vom Fohlen bis zum Renter, aktuell haben wir 53 Stück


------------------
Ich und die Schwerkraft,
was für eine nervenaufreibende Kombination
Ach wenn das "Gradestehen" nich' schon so anstrengend wär.
Manchmal weiß ich nichmehr, weiß ich nichmehr,
wo unten und oben is', aber das hat eine ungeheure Faszination.
Und ich glaub so rum, ja so rum bin ich richtig.

nach oben springen

#11

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 20.05.2010 19:35
von -Samira- • Darfst das Pferd mal streicheln | 15 Beiträge | 15 Punkte

Bei uns stehen 5 Pferde auf der Weide. Richtige Verletzungen gibt es überhaupt keine. Vielleicht mal eine kleine Bisswunde aber mehr bis jetzt noch nicht.


nach oben springen

#12

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 20.05.2010 19:44
von Dawina • Fortgeschritten | 1.417 Beiträge | 1427 Punkte

Bei uns sind es ja nur 2, insofern haben wir einfach nie Weideverletzungen. Pabbles ist klar die "Leitstute" ihrer kleinen Herde, Pepino ist sowas von devot, das glaubt man gar nicht...

nach oben springen

#13

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 21.05.2010 15:30
von Special • Goldenes Reitabzeichen | 13.571 Beiträge | 13715 Punkte

wir haben drei auf der wiese, eigentlich alles gut, die ella wird nur bisschen ruppig, wenn nicht mehr genug gras drauf ist, aber dann kommt sie in einzelhaft auf ein stück abgetrente wiese neben unseren. und sonst halt bisschen mal fell weg, wenns beim spielen zu ruppig wird. ab und zu haben wir scroos stute (meist ungewollt, alte ausbrecherkönigin) mit bei unseren auf der wiese, geht auch gut, solange genug gras da ist.

im winter haben wir die mittlerweile alle auf einzelpaddocks umgestellt. früher standen manni und ella zusammen, hat dann aber irgendwann mal so gekracht, dass manni nen fußballgroßen bluterguss hatte und einen monat boxenhaft genießen durfte. von daher lieber getrennt. macht ja auch nix, können sich weiterhin über den zaun kraulen, nur so kann manni mal, wenns zu doll wird in ne ecke flüchten, oder umgekehrt.

mina, hört sich unnett an, so ein raufbolt.

bianca, nettes pferd, schade, dass es solche ausfälle manchmal gibt.


_______________________________
Mist schon wieder vercheckt

Oh! Gut hat keiner gesehen



nach oben springen

#14

RE: Typische Weideverletzungen - wie oft?

in Krank was tun? 28.05.2010 10:07
von Dani • Goldenes Reitabzeichen | 12.277 Beiträge | 12299 Punkte

Rudi und sein Kumpel haben sich sehr lieb, ausser ich komme,eifersüchtiges Pack *g*

Die haben ab und an mal Fell weg (so typische in den Hintern-Beiss-Macken), das wars aber auch.
Eisen ab hat Rudi immer mal, aber toitoitoi- ist viel besser geworden..

Ansonsten...wenn sie sich mal kabbeln und ungünstig treffen- wars das, klar. Aber das Risiko ist bei zweien hoffentlich minimiert und ansonsten muss man das eben in Kauf nehmen..

Echte, schlimmere Weideverletzungen hatte Rudi noch nicht *denk* und ich hoffe das bleibt so


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Longieren - wie oft?
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Sunny
21 25.10.2012 13:56goto
von Sunny • Zugriffe: 1214
Junges Pferd, wie oft bewegen?
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Finja485
29 22.03.2009 21:16goto
von Tigerscheckpony • Zugriffe: 2709
RLP's - oft ungerecht
Erstellt im Forum Was oben nicht passt von Penny Lane
12 03.08.2007 08:06goto
von Penny Lane • Zugriffe: 315
Wie oft geht ihr ins Gelände?
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Jaci
33 31.01.2008 22:40goto
von Haannaa • Zugriffe: 1316
Zweifelt ihr öfter mal an eurer Reiterei?
Erstellt im Forum Springen und Dressur von Euronymous
18 08.02.2007 00:23goto
von Zampano • Zugriffe: 1048
Mash wie oft?
Erstellt im Forum Rund um den Stall von Gala
2 20.12.2005 12:21goto
von Gala • Zugriffe: 294
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7318 Themen und 158620 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online: