Das Reiterhippodrom

#16

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 13.02.2007 21:26
von Debby • Fortgeschritten | 901 Beiträge | 901 Punkte

Ich hab noch was vergessen, ist inzwischen aber zu spät zum editieren.

@Mary Das mit der TK hat mich jetzt doch ein wenig beschäftigt. Wie hast du das selber gemacht? Ich kann mir da nicht viel drunter vorstellen. Bist du zu Holy gegangen und hast ihr das einfach normal erzählt? Oder wie?


___________________________________________

''Wer nicht läuft, gelangt nie ans Ziel.''
(J.G. von Herder)
nach oben springen

#17

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 13.02.2007 23:14
von Mary • Reitlehrer | 6.626 Beiträge | 6649 Punkte

Jein...
Ich habe zu Holy einen sehr guten Draht, gerade auf Turnieren, da braucht ich häufig nur zu denken, was ich will, und sie hats geliefert.
Da habe ich so ein paar Berichte im Internet über TK gelesen und habe auch einiges über mentales Training gelesen, so dass es mir nicht sooo abwegig vorkam, dass Pferde unsere Bilder wahrnehmen. Also bin ich zu ihr in die Box gegangen und habe ihr versucht Bilder zu schicken (also ohne Worte). Bilder von einem dicken Bein, das durch ruhiges Stehen immer dünner wird und zuletzt wieder heil ist, aber auch Bilder vom tobenden Pferd mit einer ganz kaputten Sehne. Holy hat während der ganzen Zeit sehr konzentriert da gestanden ohne sich wegzudrehen, näher zu kommen, oder gar zu fressen. Das ist bei ihr selten, die sucht immer nach Essbarem
Und ob dus glaubst oder nicht: Holy hat nachher nie mehr getobt. Sogar beim Führen nach drei Monaten strikter Boxenruhe war sie absolut ruhig. So ruhig, dass ich sie nach einem Monat sogar meinem siebenjährigen Sohn zum 20 Minuten Führen anvertraut habe.

nach oben springen

#18

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 13.02.2007 23:22
von indy • Turniertrottel | 2.200 Beiträge | 2200 Punkte
@Sunny: mein Pferd hatte eine Teilruptur der Sehne -- er lahmte nach dem ersten Schock nicht mehr, ist aber generell sehr hart im Nehmen. Nach der OP (anscheinend ist es immer "besser", es ist die Sehne wirklich durch äußere Umstände durchgerissen als durch Überlastung) hatte er 4 Wochen Boxenhaft (tw. am Schluss mit 5min Schritt), danach viel Schrittführen. Nach 2 Monaten durfte er in den Offenstall, nach 3 Monaten gabs vom Tierarzt das "Freizeichen" zum Reiten/100% Arbeiten.


@Debby: gute Besserung... ich hoffe es verläuft bei dir auch so gut wie bei mir...

@Mary: mein ober-Wildpferd war während der Boxenzwangsruhe VÖLLIG ruhig... Und das wobei er nach 2 Tagen keine Weide völlig am Rad dreht... aber da hat er das irgendwie gewusst dass er nicht darf.


Zum Zeitvertreib haben wir spanischen Gruß und spanischen Schritt gelernt... Wäre es noch länger gewesen hätte ich ja und nein sagen vorgehabt, aber die Zeit ging schneller um als gedacht.

-----------------------------------

Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
zuletzt bearbeitet 13.02.2007 23:25 | nach oben springen

#19

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 13.02.2007 23:28
von Mary • Reitlehrer | 6.626 Beiträge | 6649 Punkte

@Indy
Ich würde jetzt auch nicht sicher behaupten, dass sie durch mich so ruhig wurde, aber für mich war es eine Beruhigung, dass ich so etwas tun konnte.
Ich kenne genug Pferde, die diese Zeit nur mit Beruhigungsmitteln überstehen.

nach oben springen

#20

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 14.02.2007 09:04
von Sunny • Reitlehrer | 7.208 Beiträge | 7217 Punkte

@ indy
Ich habe zum Glück mit Sehnengeschichten keine eigenen Erfahrungen, will ich auch gar nicht bekommen.
Der Wallach im Stall ist das 1. Pferd, das ich live miterlebe. Der lag anfangs fast nur in seiner Box, hat sich wundgelegen, konnte nicht auftreten, der war schlimm dran. Es sieht bei dem jetzt nach einem halben Jahr noch immer nicht "gut" aus, er steht jetzt in den Laufboxen bei den Rentnern, er kann das Bein zwar belasten, aber nicht durchstrecken zum normalen Laufen. Außerdem ist es noch immer dicker als normal.
Aber es ist auch in diesem Krankheitsfall wohl sehr unterschiedlich, wie die Pferde reagieren.




My Sunny and me
nach oben springen

#21

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 15.02.2007 13:04
von Debby • Fortgeschritten | 901 Beiträge | 901 Punkte

@Mary Mmh, das hört sich nicht schlecht an. Das probier ich auch mal.

@Indy Danke!


___________________________________________

''Wer nicht läuft, gelangt nie ans Ziel.''
(J.G. von Herder)
nach oben springen

#22

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 21.02.2007 00:22
von fannie mae • Sattelschlepper | 68 Beiträge | 68 Punkte

ach debby, das ist ne leidige geschichte...

grundsätzlich gilt:
sehnen ANgerissen oder überanstrengt (fesselträger etc) ist leidiger als ein sauberer riss - klingt absurd, aber ist so.
bei einem sauberen riss findet sich alles wieder wenn nur genügend natürliche ruhepause da ist.
natürliche ruhepause meint:
stell das pferd (kostengünstig) auf die weide u guck es ein jahr nicht mehr an.
da würde ich mich hundert pro melanie anschliessen u der simplen meinung ihres bauern:
zieh ein fohlen draus, wenn du glück hast ist die nach einem jahr wieder fit wie zuvor.
nichts geht über natürliche weidehaltung wo sie nach ner weile kaum impulse zum heftigen rumstürmen haben sondern einfach nur vor sich hinbummeln. mutter natur wird es richten u mit ihr die zeit die es braucht die gerissenen sehnenenden wieder zusammenfinden zu lassen.
standhaltung in der box ist nunmal immer gift weil der natürliche bewegungsdrang des pferdes immer wieder unkontrolliertes toben veranlasst was die sache nur verschlimmert - man kann es ihnen nicht verdenken.

die altvorderen bei uns im verein lassen einen schmied kommen wenn ein sehnenschaden vorliegt u lassen die pferde so kurz machen dass sie von vornherein erstmal leicht klamm sind u nicht rumtoben u stellen sie dann auf die weide - das hat m.e. ne menge sinn...
nach ein paar tagen des eingewöhnens ist auch kein kontraproduktives toben mehr drin, der natürliche heilungsprozess kann beginnen.

aber:
eine eindeutige u zweifelsfreie diagnose vorab ist m.e. unabdinglich, u das geht bei sehnen u bändern nunmal nur per u-schall. alles andere ist mit verlaub hokuspokus weil weichteile auf röntgenbildern nicht zu sehen sind und nur mittels "fühlen u strecken" keinesfalss eindeutig diagnostizierbar. ganz egal welche erfahrung dieser heiler mit sich bringt.
spendier einmalig die nötige untersuchung in einer kompetenten klinik deiner nähe damit du wirklich weisst woran du bist.

u gönn dir u dem pferd dann einfach ein jahr auszeit.
das muss ja nichtmals teuer sein (zum frühjahr hin sind weideplätze gut zu finden)
bergiges gelände wäre ideal (sauerland oder wo immer du herkommst) weil stetes "klettern" den sehnenaufbau ungemein stärkt. aber letztendlich ist es eine frage der zeit - 6 - 12 monate - u ganz gewiss kein knock-out kriterium.

ich bin deshalb ein umso vehementer verfechter dieser methode als ich bei meinem holsteiner, der letzendlich wg extremer hufrollenbefunde eingeschläfert werden musste, zunächst einen sehnenschnitt zwecks "zeitaufschubs" erwog. die aussage der kompetenten t.ä. einer fachklinik war jedoch eindeutig:
viel zu riskant weil die durchtrennten sehnen sich nach einer zeit wiederfinden u wir dann früher oder später das selbe problem haben werden: er kann sich selbst (aufgrund des strahlbeinverfalls) nicht mehr tragen.
sehnenschnitt (oder riss) ist murks weil die sehnen von natur aus wieder zueinanderfinden.

der logische umkehrschluss aus dieser für mich desaströsen diagnose lautet für dich:
nur mut!
die sehenenden werden zusammenfinden!
aber gib ihnen zeit!
und wisse vor allem VORHER um die sicherheit dass es sich auch tatsächlich um einen sehnenriss handelt!


http://www.muensterland-pferde.de/
nach oben springen

#23

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 21.02.2007 01:25
von smili • Kleines Hufeisen | 191 Beiträge | 191 Punkte
Hallo Fanny Mae,

ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich denke Du redest hier von einem Nervenschnitt, ganz sicher nicht von einem Sehnenschnitt. Wäre mir neu dass man eine Sehne die intakt ist kappt. Was soll das bitteschön bringen?????. Der Nervenschnitt hingegen wird gemacht um dem Pferd die Schmerzen zu nehmen, ja und auch die Nerven wachsen wieder zusammen.
Anders bei einer gerissenen Sehne, da kannste ein Pferd nicht einfach so auf die Weide stellen. Das kannste bei einer verletzten Sehne tun aber ganz sicher nicht bei einer gerissenen.
Die muß erstmal durch strammes Stehen wieder zusammenfinden und später kann man wenn man will dem Pferd ruhe auf der Weide gönnen.
Aber ich denke wir reden hier von der STRECKSEHNE. Hatte vorher ja schon mal was dazu geschrieben, weil ich den Fall gerade selber hatte. Ist auf jeden Fall ein großer Unterschied zur Verletzung der Beugesehne
Bitte die verschiedenen Sehnen nicht verwechseln und keinesfalls mit Nerven gleichsetzen.

lieben gruß vom smili
zuletzt bearbeitet 21.02.2007 01:27 | nach oben springen

#24

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 21.02.2007 16:48
von Debby • Fortgeschritten | 901 Beiträge | 901 Punkte

Erst mal: Danke für das Mitgefühl Fannie Mae.

Tammi steht ja sowieso immer im Offenstall. Das ist auch unserer, bzw. den haben wir gepachtet. Sie tobt aber auch auf der Weide von selber, weil sie ja anscheinend keine oder nicht sehr starke Schmerzen hat. Wie Smili schon gesagt hat muss sie aber ganz stehen. Wir haben ihr jetzt eine Hälfte des Offenstalls abgesperrt, das ist immer noch ein kleines bisschen mehr als die 3*3 Meter, in die sie eigentlich soll. In dieser Box steht sie seit Montag und bis jetzt ist sie auch ganz ruhig und friedlich auch wenn das andere Pferd auf der anderen Seite der Weide steht, so dass sie ihn nicht sehen kann. Nach ihren diversen Krankheiten kennt sie das inzwischen wahrscheinlich.

Das mit dem Ultraschall werde ich nochmal anregen und auch genauer nachfragen, bis jetzt hat meine Mutter immer mit dem TA geredet.


___________________________________________

''Wer nicht läuft, gelangt nie ans Ziel.''
(J.G. von Herder)
nach oben springen

#25

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 21.02.2007 20:12
von indy • Turniertrottel | 2.200 Beiträge | 2200 Punkte
Sehnenschnitt wegen Hufrolle??? Wie soll das denn gehen?

Ich denke auch, du meinst einen Nervenschnitt --- nur dass ein Sehnenriss und ein Nervenschnitt wirklich gar nix miteinander zu tun haben. Würde der TA die Sehne bewusst durchschneiden, könnte das Pferd nicht mehr laufen, Schmerzen der HRE lassen sich davon aber wenig beeindrucken.

@smili: meiner hatte eine (von äußerlicher Einwirkung durch Litze) angerissene Sehne, der durfte auch gar nicht aus der Minibox raus. Bei ihm war der Kronbeinbeuger leicht verletzt, der Zehenbeuger etwas mehr... Leider auch der große Fußbeugestrang - da machte die Ärztin sich erst die größeren Sorgen, sah aber in der OP dann doch besser aus als vermutet. Sehnenscheide des Zehenbeugers war allerdings kompletto durch. Aber wir hatten eben auch sehr viel Glück!

-----------------------------------

Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
zuletzt bearbeitet 21.02.2007 20:16 | nach oben springen

#26

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 21.02.2007 22:02
von smili • Kleines Hufeisen | 191 Beiträge | 191 Punkte
Hallo Indy,

freut mich wirklich sehr für Dich, dass alles doch nicht so schlimm war wie angenommen
Sehnengeschichten sind leider immer eine böse Sache.


DEBBY!!!!!

Und nochmal, die Verletzung der Strecksehne ist lange nicht so schlimm wie die Verletzung der Beugesehne, HEILT BEDEUTEND SCHNELLER, und ist hinterher genauso haltbar wie vor der Verletzung.

Also bei allem Kummer, KOPF HOCH, das wird wieder

lieben gruß vom smili
zuletzt bearbeitet 21.02.2007 22:03 | nach oben springen

#27

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 01.03.2007 22:42
von fannie mae • Sattelschlepper | 68 Beiträge | 68 Punkte

@smili
du hast völlig recht, das eine ist ein nervenschnitt, wir reden von sehnen...

das beispiel mit der hufrolle war falsch und schlecht gewählt, ich gebe dir ein anderes:

bockhüfigkeit.
verkürzung der tiefen beugesehne.

der chirurgische eingriff trennt das unterstützungsband der tiefen Beugesehne.
in sehr fortgeschrittenen Fällen wird die gesamte tiefe beugesehne durchtrennt.
der huf wird gestreckt so dass die beiden sehnenstümpfe auseinanderweichen.

in der folge wachsen die sehnenenden wieder zueinenader, idealerweise im normalmass, will heissen: ohne verkürzung.


http://www.muensterland-pferde.de/
nach oben springen

#28

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 08.03.2007 13:53
von Debby • Fortgeschritten | 901 Beiträge | 901 Punkte

Danke nochmal, smili!

Bis jetzt steht sie ganz lieb in ihrer Box und ist auch total ruhig. Ich glaub sie versteht das, dass das gut für sie ist. Die letzten Krankheiten haben in dem Sinne anscheinend was gebracht...

Wir informieren uns im Moment über Reha-Kliniken in der Nähe von Lüneburg (bei Hamburg). Der Hufschmied meinte, dass man das wieder antrainieren am besten Profis machen lassen sollte, da sonst leicht wieder etwas reißt.
Eine Schülerin meiner Mutter hat uns den Tipp gegeben Tammi in das Pferdezentrum Fister zu geben ( http://www.pferdezentrum-fister.de/ ).
Sagt euch der Name was und wisste ihr etwas darüber? Oder kennt ihr noch andere Reha-Kliniken, die von der Lage her auch nicht zu weit weg wären?

Der Heilungsprozess dauert zwar noch relativ lange, aber es ist besser, sich jetzt zu informieren, als auf den letzten Drücker.


___________________________________________

''Wer nicht läuft, gelangt nie ans Ziel.''
(J.G. von Herder)
nach oben springen

#29

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 08.03.2007 22:55
von smili • Kleines Hufeisen | 191 Beiträge | 191 Punkte
Hallo Debby,

ja klar, Pferdezentrum Fister kann ich wärmstens empfehlen, dort wurde auch meine Stute wegen der angerissenen Strecksehne opperiert. Alles super geworden.

Als Rehaklinik auch sehr zu empfehlen. Vor allem der Aquatrainer ist unheimlich gut um die pferde wieder ins Trining zu bekommen. Durch den Wasserauftrieb werden die Sehnen nicht so stark belastet, gerade genug um den Heilungsprozess in Gang zu bringen, weil eine Sehne braucht ja Belastung damit die Fasern in die richtige Richtung wachsen.

Außerdem ist es recht anstrengend für die Pferde in dem Wasser zu laufen das bis zum Buggelenk reicht. Dadurch bekommt das Pferd eine super Muskulatur, vor allem am Rücken. Habe mal ein Pferd 2 Monate im Aquatrainer laufen lassen und der hatte Rückenmuskeln, wow, sowas kriegt man durch reiten nie hin.

Bei Fister ist jedenfalls alles vorhanden was man für eine erfolgreiche Reha braucht. Die Boxen sind superschön und pferdegerecht. Die Pferde werden 5 mal täglich duch Futterautomat gefüttert und sind unter ständiger Kontrolle.

Weiß allerdings nicht so genau wie die Preise sind, wenn Du es dir leisten kannst mach es, wird deinem Pferd gut tun.



http://www.pferdezentrum-fister.de/index.html

Hier der Link und weiterhin alles gute.

lieben gruß vom smili
zuletzt bearbeitet 08.03.2007 22:58 | nach oben springen

#30

RE: Sehne gerissen

in Krank was tun? 08.03.2007 22:59
von smili • Kleines Hufeisen | 191 Beiträge | 191 Punkte



ups, habe jetzt erst gesehen daß du den Link schon hattest


lieben gruß vom smili
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
dickes Bein, brauche mal Zuspruch
Erstellt im Forum Krank was tun? von nubi21
11 13.04.2007 23:55goto
von nubi21 • Zugriffe: 338
Leqjari Sehne hinten links - unsere Geschichte...
Erstellt im Forum Krank was tun? von bibi
13 04.03.2007 13:09goto
von schnattchen • Zugriffe: 463
Erfahrungen mit Algomin bezüglich Sehnen-/Gelenk- Geschichten etc?
Erstellt im Forum Krank was tun? von ravi
2 01.03.2007 20:58goto
von ravi • Zugriffe: 326
Nerv gerissen
Erstellt im Forum Krank was tun? von Danja
6 22.02.2007 14:19goto
von Jaci • Zugriffe: 847
Wieso habe ich eigentlich ein "schlechtes Gewissen"
Erstellt im Forum Was oben nicht passt von melanie2776
2 20.10.2005 11:50goto
von Lieschen • Zugriffe: 291
es kommt immer alles auf einmal...
Erstellt im Forum Haustier-Ecke von kati
10 16.10.2005 15:43goto
von kati • Zugriffe: 465
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
5 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Mina, Moritz, Pernod, fallobst, Penny Lane

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bolero
Besucherzähler
Heute waren 81 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7165 Themen und 156457 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
*Seljalandsfoss, 147inertiacreeps, Dani, fallobst, Futzi, Mina, Moritz, Nienni, Penny Lane, Pernod, Special, wendelin

Xobor Forum Software ©Homepagemodules.de | Forum erstellen