Das Reiterhippodrom

#1

Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 08:51
von Special • Goldenes Reitabzeichen | 13.571 Beiträge | 13715 Punkte

also, wenn ihr das pferd an der longe aus welchen gründen auch immer anhalten lasst, und es dann steht, zieht ihr es dann zu euch rein oder geht ihr auf das pferd zu?

ich hatte da gestern so ne kleine grundsatzdiskussion zu...

ich geh dann immer zum manni, weil ich das mal so gelernt habe, dass die longe ja quasi den verlängerten arm darstellt und das pferd nicht in den armbereich (hört sich wie bei dirty-dancing an "das ist mein tanzbereich und das ist dein tanzbereich") reinlaufen sollte...

und ihr?


_______________________________







nach oben springen

#2

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:07
von Danja • Goldenes Reitabzeichen | 10.127 Beiträge | 10128 Punkte

Ich longiere ja eh nie, Nina ist dafür zuständig aber Pabbles darf nicht reinkommen. Sie bleibt draußen stehen und wartet, bis man da ist. Das hat sie so gelernt und ich finds auch richtig so. Jenachdem wie fix das Pferd und wie überfordert der Longenführer mit allem, was er in der Hand hat, ist kann das Pferd sich nämlich schön in die Longe treten, wenn es einfach reinkommt und der Longenführer nicht schnell genug aufwickeln kann.
Außerdem wirds bei den Longierabzeichen so gefordert und die hat Nina ja gemacht, wäre schlecht gewesen, wenn Pabbles es anders kennen würde


--------------------------------------------

Du weißt, dass der Mond am Himmel steht
Die Erde sich um die Sonne dreht
Und allen Sternen wurde ihre Bahn gegeben
Wer immer sich all das ausgedacht
Er wird es behüten Tag und Nacht
Und auch sein größtes Wunderwerk
Dein kleines Leben

nach oben springen

#3

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:13
von jannie • Turniertrottel | 2.963 Beiträge | 2966 Punkte
meistens lass ich sie zu mir kommen.

das mit dem Nicht-in-meinen-Bereich-kommen seh ich insofern anders, dass das Pferd durchaus in meinen Bereich kommen darf/soll, wenn ich es dazu auffordere so generell. Ich möchte allerdings auch, dass mein Pferd, wenn gewünscht, nicht nur im Schritt sondern auch im Trab/Galopp zu mir kommt. (nicht an der Longe aber sonst halt)


andere Frage: wie macht ihr einen Handwechsel, wenn das Pferd nicht (wenigstens ein paar Schritte)rein darf? auch mit zum Pferd gehen?


(Bei Dirty Dancing wird das mit den Tanzbereich ja dann auch äh flexibel und situationsbezogen gehandhabt )

______________________________________________

zuletzt bearbeitet 18.03.2008 09:15 | nach oben springen

#4

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:23
von Mina • Reitlehrer | 5.761 Beiträge | 5829 Punkte

Hihi, ja, darüber hatte ich auch schon die ein oder andere Grundsatzdiskussion Bei Drops mache ich es so, dass ich ihn auffordere, zu mir zu kommen und er hält dann so nen Meter vor mir an, damit ich schön die Longe einsammeln kann. Der Grinsekeks steht dann immer dran und scheint sich über meine Aufsammelkünste zu amüsieren Bin da etwas *hüstel* unbegabt und neige dazu, mit zu verheddern..

Normalerweise hab ich es aber so "gelernt", dass das Pferd stehen bleiben soll, ich auf dieses zugehe (während ich die Longe einsammel) und es "mitnehme". Auf mich Zugehen war tabu.

Aber wie gesagt, bei Drops mache ich es anders und werde es auch so beibehalten. Ich habe mit ihm weder "Dominanz-"Probleme noch bestehen irgendwelche Mißverständnisse zwischen uns. Von daher kann ich das guten Gewissens bei ihm vertreten


LG Mina

------------------------------------------------------------------------
nach oben springen

#5

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:30
von wanna • Pferdepfleger | 586 Beiträge | 586 Punkte

Ich hole das Pferd auch rein zu mir, einfach, weil ich viel draussen longiere und der Platz in der Mitte meist der trockenste ist ;o)
"Halten" muss er trotzdem erst einmal auf dem "Hufschlag" und dann auf Zuruf kommen.

nach oben springen

#6

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:36
von jannie • Turniertrottel | 2.963 Beiträge | 2966 Punkte

was den Autoritätsverlust angeht: denn seh ich irgendwie nicht so richtig. Vorrausgesetzt das Pferd kommt auf Kommando rein und lässt sich auch wieder rausschicken.

Eher noch im Gegenteil: Mensch steuert von der Mitte aus in aller Ruhe das Pferd ohne sich selbst gross bewegen zu müssen/Aufwand zu betreiben. Das führt normalerweise eher dazu, dass die ganze Respektgeschichte sich zu Gunsten des Menschen verlagert. Wenn man's denn an der Respektsache festmachen will.


______________________________________________

nach oben springen

#7

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:38
von Gala • Goldenes Reitabzeichen | 17.918 Beiträge | 18417 Punkte

Ich mache es wie in der alten Schule. Auf Linie anhalten, stehen bis ich ran bin also danach natürlich auch weiter stehen. Longe wechseln und dann Vorhandwendung auf die andere Hand.

Alles andere geht auch, ich kann bei D Longe durch den Zirkel wechseln, ich kann rein holen, ich kann loslassen Also funktionieren geht alles, aber in der Regel wie oben beschrieben und das muss auch erst mal sitzen.



And fight the break of dawn
Come tomorrow
Tomorrow I'll be gone....


nach oben springen

#8

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 09:55
von Chrissi30 • Turniertrottel | 2.628 Beiträge | 2628 Punkte

Ich lasse beide stehen und gehe dann zu ihnen und sammel dann die Longe ein.

Der große bleibt so stehen, der kleine dreht sich immer gleich zu mir um und guckt mich neugierig an . Dann wird halt die Longe umgeschnallt und Handwechsel gemacht.


nach oben springen

#9

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 10:01
von hoffloh • Turnierreiter | 3.666 Beiträge | 3666 Punkte

Zum Halten bleibt Intana außen stehen, Handwechsel mache ich aber grundsätzlich über durch den Zirkel wechseln.




Liebe Grüße vom hoffloh

nach oben springen

#10

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 10:14
von Penny Lane • Goldenes Reitabzeichen | 12.560 Beiträge | 12600 Punkte

Ich HASSE es, wenn die Pferde zu mir rein kommen!
Ich bringe denen das eigentlich von Anfang an so bei, dass die außen stehen bleiben und ich hingehe


----------------------------------------------
Wer sich keine Zeit nimmt -
wird nie welche haben!
nach oben springen

#11

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 11:16
von Screamgirl • Turnierreiter | 4.105 Beiträge | 4105 Punkte

Ich lass auf der Zirkellinie halten. Hasse das bei den Pferden von meiner Bereiterin, wenn die Pferde rein kommen. Die lernen aber schnell, weils ja draußen den Zucker gibt




LG Julia

-----------------------



nach oben springen

#12

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 12:18
von Danja • Goldenes Reitabzeichen | 10.127 Beiträge | 10128 Punkte

jannie, beim Handwechsel muss ich ja eh die Longe umschnallen, muss also ans Pferd ran. Von daher ist das völlig egal, ob das Pferd zu mir kommt oder ich zu ihm - ohne Bewegung von einem zum anderen funktioniert das eh nicht. Und da mach ichs dann halt genau so, wie sonst auch - ich geh raus und Pferd bleibt stehen. Der Handwechsel wird dann mit ner Vorhandwendung gemacht, so wie es sich gehört


--------------------------------------------

Du weißt, dass der Mond am Himmel steht
Die Erde sich um die Sonne dreht
Und allen Sternen wurde ihre Bahn gegeben
Wer immer sich all das ausgedacht
Er wird es behüten Tag und Nacht
Und auch sein größtes Wunderwerk
Dein kleines Leben

nach oben springen

#13

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 12:20
von Haannaa • Fortgeschritten | 1.238 Beiträge | 1238 Punkte

Ramon bleibt von sich aus außen stehen aber meistens hol ich ihn dann zu mir rein... so langsam wie der sich zu mir bewegt hab ich mehr als genug zeit die longe einzusammeln vei anderen pferden mach ich das genauso... wie wann kenn ich das problem mit dem nassen platz da ists oft praktischer oder eher trockener wenn das pferd zu einem kommt aber wenn die anfangen einfach so zu mir zu kommen gibts stress

nach oben springen

#14

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 12:28
von Betzi • Turniertrottel | 1.991 Beiträge | 1991 Punkte

Ich mach das felxibel, manchmal geh ich zumn Pferd und manchmal fordere ich das Pferd auf, zu mir nach innen zu kommen.

Handwechsel: Pferd bleibt stehen, ich sage "um", Pferd macht eine Kehrvolte auf die andere Hand...Manchmal muss ich mit der Peitsche die RIchtung weisen, nicht mit Draufpeitschen, sondern quasi als verlängerter Arm...Fertig...

nach oben springen

#15

RE: Longieren- und dann haaaaalten

in Bodenarbeit 18.03.2008 12:31
von Amareh • Kleines Hufeisen | 234 Beiträge | 234 Punkte

Zitat von Special
also, wenn ihr das pferd an der longe aus welchen gründen auch immer anhalten lasst, und es dann steht, zieht ihr es dann zu euch rein oder geht ihr auf das pferd zu?



Die Gründe des Anhaltens sind da entscheidend. Normalerweise übe ich eine Haltparade, wenn ich Amareh auf der Zirkellinie anhalten lasse. Dann soll sie natürlich draußen stehen bleiben und ich bleib in der Mitte. Evtl geh ich hin, um ihr ein Leckerli zu geben.
Für einen Handwechsel lasse ich mein Pferd nicht anhalten sondern durch den Zirkel wechseln, mt Kappzaum mus ich ja nichts umschnallen.

Zu mir kommen darf sie beim Apell, dann rufe ich sie aber explizit zu mir oder wenn Feierabend ist, aber auch dann rufe ich sie zu mir.

Ohne Aufforderung zu mir kommen ist nicht erlaubt.

Ich bin da recht streng, weil Amareh sonst nur den Bruchteil einer Sekunde auf der Zirkellinie stehen blieb und sich sofort zu mir reindrehte.


----------------------------------------------
Die schärfsten Kritiker der Elche
waren früher selber welche. (F.W. Bernstein)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Longieren - wie oft?
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Sunny
21 25.10.2012 13:56goto
von Sunny • Zugriffe: 1214
DL/Longier-Lehrgang
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Haannaa
4 05.12.2008 16:56goto
von Dawina • Zugriffe: 428
Longieren, was ist zu viel?
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Jaci
39 03.07.2007 17:31goto
von Mausebärchen • Zugriffe: 1786
Welcher Hilfszügel zum Longieren?
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Debby
17 31.01.2007 20:41goto
von hoffloh • Zugriffe: 2258
Bodenarbeit und Longieren
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Lieschen
18 22.04.2006 20:25goto
von Lieschen • Zugriffe: 947
Wohin mit den Bügel beim Longieren?
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Amareh
18 27.11.2005 11:37goto
von Just for fun • Zugriffe: 976
Longieren
Erstellt im Forum Bodenarbeit von Gala
25 24.01.2007 16:22goto
von Geli • Zugriffe: 1620
Start des Forum am 04.05.2005
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: selinofell197
Besucherzähler
Heute waren 25 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 7318 Themen und 158620 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online: